Hanka von Aswege: Quantifizierung von Verfassungsrecht. Zahlenverwendung im Verfassungstext und Zahlengenerierung durch das Bundesverfassungsgericht im Spannungsfeld natur- und geisteswissenschaftlich - 10.1628/002268817X15065258446415 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Tobias Herbst

Hanka von Aswege: Quantifizierung von Verfassungsrecht. Zahlenverwendung im Verfassungstext und Zahlengenerierung durch das Bundesverfassungsgericht im Spannungsfeld natur- und geisteswissenschaftlich

Rubrik: Literatur
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 72 () / Heft 22, S. 1100-1101 (2)

2,40 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Hanka von Aswege: Quantifizierung von Verfassungsrecht. Zahlenverwendung im Verfassungstext und Zahlengenerierung durch das Bundesverfassungsgericht im Spannungsfeld natur- und geisteswissenschaftlicher Rationalität
Personen

Tobias Herbst Geboren 1963; Studium der Rechtswissenschaft in Würzburg; 2002 Promotion; 2010 Habilitation; seither Lehrstuhlvertretungen in Augsburg, Bielefeld und Frankfurt am Main, zugleich Privatdozent an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Rezension zu

Die Rezension beschäftigt sich mit:

Hanka von Aswege: Quantifizierung von Verfassungsrecht. Zahlenverwendung im Verfassungstext und Zahlengenerierung durch das Bundesverfassungsgericht im Spannungsfeld natur- und geisteswissenschaftlicher Rationalität