OR 2020 – Die schweizerische Schuldrechtsreform aus vergleichender Sicht. Hrsg. von Jan Dirk Harke und Karl Riesenhuber. – Tübingen: Mohr Siebeck 2016. IX, 317 S. (Materialien zum ausländischen und internationalen Privatrecht. 358.) - 10.1628/rabelsz-2019-0037 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Helmut Heiss

OR 2020 – Die schweizerische Schuldrechtsreform aus vergleichender Sicht. Hrsg. von Jan Dirk Harke und Karl Riesenhuber. – Tübingen: Mohr Siebeck 2016. IX, 317 S. (Materialien zum ausländischen und internationalen Privatrecht. 358.)

Jahrgang 83 () / Heft 2, S. 438-445 (8)
Publiziert 03.05.2019

5,60 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
OR 2020 – Die schweizerische Schuldrechtsreform aus vergleichender Sicht. Hrsg. von Jan Dirk Harke und Karl Riesenhuber. – Tübingen: Mohr Siebeck 2016. IX, 317 S. (Materialien zum ausländischen und internationalen Privatrecht. 358.)
Personen

Helmut Heiss Geboren 1963; Studium der Rechtswissenschaften in Innsbruck und Chicago; 1987 Promotion; 1997 Habilitation; Lehrstuhl für Bürgerliches Recht an der Universität Mannheim.

Rezension zu

Die Rezension beschäftigt sich mit:

OR 2020 – Die schweizerische Schuldrechtsreform aus vergleichender Sicht. Hrsg. von Jan Dirk Harke und Karl Riesenhuber. – Tübingen: Mohr Siebeck 2016. IX, 317 S. (Materialien zum ausländischen und internationalen Privatrecht. 358.)