Daten als Leistung 978-3-16-155634-0 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Carmen Langhanke

Daten als Leistung

Eine rechtsvergleichende Untersuchung zu Deutschland, Österreich und der Schweiz

89,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-155634-0
lieferbar
Auch verfügbar als:
Die zunehmende Praxis, personenbezogene Daten als »Entgelt« im rechtsgeschäftlichen Verkehr einzusetzen, stellt die Zivilrechtsdogmatik vor neue Herausforderungen. Carmen Langhanke untersucht das Spannungsfeld zwischen dem Schutz der Persönlichkeitsrechte des Einzelnen und der Berücksichtigung der ökonomischen Interessen der datenverarbeitenden Unternehmen. Sie versucht Lösungswege für die vertragsrechtliche Erfassung des Phänomens »Zahlen mit Daten« aufzuzeigen.
Personenbezogene Daten haben sich zu einem Kommerzialisierungsinstrument entwickelt, denn sie werden bereitwillig zur Verfügung gestellt, um dafür im Gegenzug von Unternehmen Leistungen in Form von Dienstleistungen, Rabatten, Bonusmeilen und Werbegeschenken zu erhalten. Die zunehmende Praxis, personenbezogene Daten als »Entgelt« im rechtsgeschäftlichen Verkehr einzusetzen, stellt die Zivilrechtsdogmatik vor neue Herausforderungen. Carmen Langhanke untersucht das Spannungsfeld zwischen dem Schutz der Persönlichkeitsrechte des Einzelnen und der Berücksichtigung der ökonomischen Interessen der Unternehmen an der Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten. Sie versucht Lösungswege für die vertragsrechtliche Erfassung des Phänomens »Zahlen mit Daten« aufzuzeigen. Im Mittelpunkt stehen vor allem die Ausgestaltung der Verpflichtung zur Leistung von personenbezogenen Daten sowie ihre Erfüllung, die Verknüpfung mit dem Erhalt der Gegenleistung und das Verhältnis von datenschutzrechtlicher Einwilligung und schuldrechtlichem Vertrag.
Die Dissertation wurde mit dem Kulturpreis Bayern 2017 ausgezeichnet.
Personen

Carmen Langhanke Geboren 1984; Studium der Rechtswissenschaften mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung an der Universität Bayreuth; 2010 Erste Juristische Staatsprüfung; 2010–2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Verbraucherrecht und Privatrecht sowie Rechtsvergleichung und Geschäftsführerin der Forschungsstelle für Verbraucherrecht an der Universität Bayreuth; 2018 Zweite Juristische Staatsprüfung.
https://orcid.org/0000-0002-9798-0919

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Juristenzeitung — 2018, 769–770 (Andreas Sattler)
In: Die Rezensenten — http://dierezensenten.blogspot.com/2018/10/rezension-daten-als-leistung.html (Elena Genne)
In: jusIT — 2018, Heft 5 (Elisabeth Staudegger)