Die Humanitäre Intervention in der ethischen Beurteilung 978-3-16-152255-0 - Mohr Siebeck
Philosophie

Die Humanitäre Intervention in der ethischen Beurteilung

Hrsg. v. Hubertus Busche u. Daniel Schubbe

2013. VIII, 336 Seiten.
69,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-152255-0
lieferbar
Der vorliegende Band versammelt Stellungnahmen renommierter Experten, in denen – im Unterschied zur politischen und völkerrechtlichen Beurteilung – eine weitgehend ethische Beurteilung der Humanitären Intervention versucht wird, die deren Missbrauchs- und Fehlschlagsrisiken ebenso mitreflektiert wie die Dilemmata der Humanitären Intervention zwischen Politik, Völkerrecht und Ethik.
Angesichts der jüngsten Geschichte von Ländern, in denen schwerwiegende und umfassende Menschenrechtsverletzungen gegen die eigene Bevölkerung begangen wurden und werden, bleibt die Frage nach dem Sinn und der möglichen Legitimität sogenannter Humanitärer Interventionen von brennender Aktualität. Darf die Staatengemeinschaft, um durch Regierungsgewalt hervorgerufenes verheerendes Leid zu beenden, ihrerseits Gewalt gegen einen souveränen Staat anwenden? Und darf sie das möglicherweise sogar dann, wenn sie kein UN-Mandat hierfür besitzt? Der vorliegende Band wirft diese und benachbarte Fragen systematisch auf und sucht Antworten. Im Unterschied zu den weitreichenden politischen Diskussionen um Nutzen und Nachteil der humanitären Intervention sowie zu den zahlreichen völkerrechtlichen Beurteilungen ihrer Legitimität versammelt er Stellungnahmen renommierter Experten, in denen eine weitgehend ethische Beurteilung der humanitären Intervention versucht wird. Missbrauchs- und Fehlschlagsrisiken werden ebenso mitreflektiert wie die Dilemmata der Humanitären Intervention zwischen Politik, Völkerrecht und Ethik.

Mit Beiträgen von:
Lothar Brock, Hubertus Busche, Michael Haspel, Christoph Conrad Henke, Otfried Höffe, Sabine Jaberg, Skadi Krause, Wolfgang Lienemann, Jean-Christophe Merle, Peter Schaber, Bernhard Sutor, Véronique Zanetti
Personen

Hubertus Busche ist ordentlicher Professor für Philosophie an der FernUniversität in Hagen.

Daniel Schubbe 2009 Promotion; seit 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der FernUniversität Hagen, Vorstandsmitglied der Schopenhauer-Gesellschaft.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: dierezensenten.blogspot.com — http://www.dierezensenten.blogspot.de/2014/03/rezension-offentliches-recht-die.html (Matthias C. Kettemann)
In: Portal für Politikwiss. pw-portal.de — http://pw-portal.de/rezension/38036-die-humanitaere-intervention-in-der-ethischen-beurteilung-45110 (Anke Rösener)
In: Humanismus Aktuell — http://humanismus-aktuell.de/node/197 (02/2015) (Thomas Heinrichs)
In: Vereinte Nationen — 1 (2016), S. 37 (Lothar Brock)