Expressiver Theismus 978-3-16-158254-7 - Mohr Siebeck
Theologie

Christian Polke

Expressiver Theismus

Vom Sinn personaler Rede von Gott

2020. Ca. 600 Seiten.
erscheint im Dezember

Dogmatik in der Moderne 32

109,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-158254-7
in Vorbereitung
Auch verfügbar als:
Kann man heute noch personal von Gott sprechen? Und wenn ja, welchen Sinn hat eine solche Rede? Christian Polke zeigt, dass sich eine theologische Antwort auf diese Fragen den Kontexten solcher Redeweisen widmen muss. Dann wird verständlich, dass der Mensch als symbolisches Ausdruckswesen sein religiöses Welt- und Selbstverständnis in rituellen und narrativen Praxen ausbildet.
Kann man heute noch personal von Gott sprechen? Spätestens seit den Tagen der Aufklärung erscheint dies fraglich. Christian Polke beginnt mit einer Untersuchung der Kontexte, in denen sich personale Gottesrede bildet. Er zeigt, dass der Mensch seinen religiösen Welt- und Selbstzugang als symbolisches Ausdruckswesen (Cassirer) wesentlich in Gestalt von Ritualen und Narrativen formt. Im Gefolge der biblischen Traditionen bilden die Praxen des Betens und Erzählens den Ausgangspunkt für eine Hermeneutik der Personalität Gottes, die auch unser Verständnis von Zeit, Geschichte und (menschlichem) Selbst prägt. Von Gottes Personsein kann dann nur so gesprochen werden, dass er nicht welt- noch menschenlos gedacht, weder zeit- noch geschichtslos begriffen und stets in Interaktion mit der Welt und den Menschen stehend verstanden wird. Unter Aufnahme zentraler Denkmotive des klassischen amerikanischen Pragmatismus (W. James, J. Royce) lässt sich so ein Verständnis von Personalität entfalten, das – prozesshaft angelegt und sozial verfasst – Gott und Mensch gleichermaßen umfasst. Seinen Kern findet es in der Idee des »verantwortlichen Selbst« (H.R. Niebuhr).
Personen

Christian Polke Born in 1980; studied Protestant Theology in Berlin, Heidelberg and Tübingen; 2008 PhD; 2015 habilitation; since 2016 Professor of Systematic theology and Ethics at the Georg-August University of Göttingen.
https://orcid.org/0000-0002-2915-1326

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.