Gestaltung und Anpassung von Verträgen in Krisenzeiten 978-3-16-153115-6 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Gestaltung und Anpassung von Verträgen in Krisenzeiten

Hrsg. v. Tobias Tröger u. Antonios Karampatzos

2014. XIV, 244 Seiten.
59,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-153115-6
lieferbar
Im vorliegenden Werk werden zentrale Aspekte des Vertragsrechts aus rechtsvergleichender und interdisziplinärer Perspektive behandelt. Besonderes Augenmerk gilt dabei rechtlichen Reaktionen auf wirtschaftliche Krisenerscheinungen. Die grundlegend angelegten Beiträge weisen über aktuelle Phänomene im Zuge von Finanz- und Staatsschuldenkrise hinaus.
Im vorliegenden Band wird das deutsch-griechische Symposium zum Vertragsrecht dokumentiert, das am 24./25.10.2013 an der Universität Athen stattfand. Das Thema des Symposiums war einerseits als wissenschaftliche Reaktion auf aktuelle Krisenerscheinungen gedacht, sollte aber andererseits auch breiter die Rolle des Vertrags und des Vertragsrechts in hochentwickelten Gesellschafts- und Wirtschaftsordnungen beleuchten. Zentraler Bestandteil der Reflektionen über das Vertragsrecht ist die Offenheit für jüngere methodische Ansätze, die zur Erhellung der beobachteten Phänomene beitragen können, wie die ökonomische Analyse des Rechts, aber auch relevante Ansätze in der Rechtssoziologie und den Politikwissenschaften. Das Erkenntnisinteresse zielt auch darauf ab, gesellschaftliche, ökonomische und politische Kräfte hinter beobachteten, rechtlichen Veränderungen zu identifizieren. Interdisziplinäre Einsichten können fundiertere Erkenntnisse darüber vermitteln, worin die Gründe für Verbindendes, aber auch Trennendes in den untersuchten Rechtsordnungen liegen.
Inhaltsübersicht
Theodoris Fortsakis: Grußwort – Karl Riesenhuber: Contract Governance: Regulierung und Selbstbestimmung im Vertragsrecht – Dimitrios Liappis: Vertragsgestaltung, – auslegung und-anpassung. Insbesondere in Krisenzeiten – Tobias Tröger: Das Vertragsrecht in der Krise. Vertragstheorie und -dogmatik im Lichte der Finanzkrise – Kleanthis Roussos: Der wichtige Kündigungsgrund bei Dauerschuldverhältnissen – Harm Peter Westermann: Gestaltung und Finanzierung von Grundstückskäufen – Georgios Dellios: Offene Rechtsfragen als Folge von Auswirkungen der Finanzkrise auf bestimmte Modifikationen des »Cross Border Leasing« – Tim Florstedt: Die Anpassung von Anleihebedingungen in der Krise – Katja Langenbucher: Vorstandsvergütung zwischen Vertragsrecht und »say on pay« – Angelos Kornilakis: Vertragsauslegung als Intstrument zur Krisenbewältigung – Christos Chasapis: Die Auslegung von Dauerschuldverhältnissen im Lichte der Finanzkrise – Rüdiger Wilhelmi: Vertragestaltung beim Unternehmenskauf – Antonios G. Karampatzos: Die Material-Adverse-Change/Effect-Klauseln (MAC-Klauseln) bei Unternehmensfusionen bzw. -übernahmen (M&A's)
Personen

Antonios Karampatzos ist Assistant Professor für Bürgerliches Recht an der Juristischen Fakultät der Universität Athen.

Tobias Tröger ist Inhaber der Professur für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Rechtstheorie und Professor des LOEWE Center of Excellence »Sustainable Architecture for Finance in Europe (SAFE)«, und Assoziierter Professor des Institute for Monetary and Financial Stability (IMFS) der Universität Frankfurt am Main.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Rabels Zeitschrift für ausländ. und — 2016, 958–965 (Apostolos D. Tassikas)