Impossible Time 978-3-16-151956-7 - Mohr Siebeck
Theologie

Impossible Time

Past and Future in the Philosophy of Religion
Ed. by Marius Timmann Mjaaland, Ulrik Houlind Rasmussen and Philipp Stoellger

[Unmögliche Zeit. Vergangenheit und Zukunft in der Religionsphilosophie.]

64,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-151956-7
lieferbar
Veröffentlicht auf Englisch.
Was ist Zeit? Die Zeit 'ist' nicht und doch ist alles in der Zeit. Zeit 'ist', aber ist weder Substanz noch reine Form. Diese Unvermeidlichkeit 'der Zeit' und ihre Paradoxien exponieren die Beiträge dieses Bandes, nicht zuletzt, um Zeit zu geben – ein wiederkehrendes Thema in der Religionsphilosophie.
Es ist für die Religionsphilosophie unmöglich, Zeit nicht zu thematisieren. Aber auch Zeit zu thematisieren ist unmöglich, wie die verschiedenen Beiträge des Bandes zeigen. Denn was ist Zeit? Die Zeit ist nicht und doch ist alles in der Zeit. Zeit ist, aber ist weder Substanz noch reine Form. Sie ist eine Dimension allen Seins, der sich auch Gott nicht entziehen kann und will. Diese Unvermeidlichkeit der Zeit und ihre Paradoxien exponieren die Autoren dieses Bandes, nicht zuletzt, um Zeit zu geben – ein wiederkehrendes Thema in der Religionsphilosophie.
Inhaltsübersicht
Marius Timmann Mjaaland, Ulrik Houlind Rasmussen and Philipp Stoellger: Introduction

I. Past in the Future
Marius Timmann Mjaaland: What Is Time? Questioning Time with Aristotle, Augustine, and Heidegger – Werner Stegmaier: Vergangenheit in der Zukunft. Nietzsches Nachricht vom »Tod Gottes« – Iben Damgaard: Nietzsche and the Past – Jonna Bornemark: Religion at the Center of Phenomenology. Husserl's Analysis of Inner Time-Consciousness – Øystein Brekke: On the Subject of Epigenesis. An Interpretive Figure in Paul Ricoeur

II. Impossible Time
Philipp Stoellger: Philosophy of Religion – and its Sense for »the Impossible«. In the chiasm of memory and imagination (Between past's future and future's past) – Arne Grøn: Time and Transcendence. Religion and Ethics – Rebecca Comay: Tabula Rasa. David's Death of Marat and the Trauma of Modernity – Carsten Pallesen: »Northern Prince Syndrome«. Self-Affection and Self-Description in Post-Kantian Philosophy of Religion

III. Future of the Past
Claudia Welz: Future of the Past. Memory, Forgetting, and Personal Identity – Jan-Olav Henriksen: I need time for my 'self'. The Importance of Time for the Development of Religious Selfhood – Joseph Ballan: Liturgy, Inoperativity, and Time – Ulrik Houlind Rasmussen: The Absolutism of Boredom
Personen

Marius Timmann Mjaaland Born 1971; Associate Professor at the University of Oslo and President of the Nordic Society for Philosophy of Religion.
https://orcid.org/0000-0003-2182-4095

Ulrik Houlind Rasmussen Born 1977; Assistant Professor at Metropol College and affiliated with the University of Copenhagen.

Philipp Stoellger ist Professor für Systematische Theologie/Dogmatik und Religionsphilosophie an der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg und Leiter der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft in Heidelberg.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Theological Book Review — 25 (2013), Heft 2
In: Theologische Literaturzeitung — 139 (2014), S. 372–373 (Benedikt Paul Göcke)