International Yearbook for Hermeneutics / Internationales Jahrbuch für Hermeneutik 978-3-16-152711-1 - Mohr Siebeck
Philosophie

International Yearbook for Hermeneutics / Internationales Jahrbuch für Hermeneutik

Focus: Reading / Schwerpunkt: Lesen
Ed. by Günter Figal

[Internationales Jahrbuch für Hermeneutik. Band 12. Schwerpunkt: Lesen.]

99,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-152711-1
lieferbar
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Dieses Jahrbuch repräsentiert eine Hauptströmung der gegenwärtigen Philosophie mit ihren Entsprechungen in den Geisteswissenschaften. Der diesjährige Band widmet sich dem Thema »Lesen".

Mit Beiträgen von: Luca Crescenzi, Nicholas Davey, David Espinet, Eberhard Geisler, Heike Gfrereis, Gert-Jan van der Heiden, Andrea Kern, Enrique V. Muñoz Pérez, Csaba Olay, John Sallis, Dennis J. Schmidt, Alexander Schnell, Daniela Vallega-Neu, Ben Vedder, Bernhard Zimmermann
Das Internationale Jahrbuch für Hermeneutik repräsentiert eine der Hauptströmungen in der Philosophie der Gegenwart und der angrenzenden Disziplinen. Es versammelt Studien zu Fragen des Verstehens und Interpretierens auf allen Gebieten, einschließlich der Philosophie, Theologie, Rechtswissenschaften und Wissenschaftstheorie wie der Sprach- und Kulturwissenschaften. Das Jahrbuch nimmt Beiträge zu aktuellen Debatten ebenso auf wie solche zur Ideengeschichte von der Antike bis zur Gegenwart. Der diesjährige Band widmet sich dem Thema »Lesen".
Inhaltsübersicht
Schwerpunkt: Lesen

Heike Gfrereis: Nicht-Lesen. Die Entzauberung einer alten Vorstellung – Bernhard Zimmermann: Ovid liest Klassiker – John Sallis: Doubly Slow Reading – Luca Crescenzi: Sich wandelnde Wahrheit und selbstkritisches Lesen. Nietzsche-Variationen – Ben Vedder: The Historicity of Reading – Dennis J. Schmidt: The Garden of Letters. Reading Plato's Phaedrus on Reading – Daniela Vallega-Neu: At the Limit of Word and Thought. Reading Heidegger's Das EreignisGert-Jan van der Heiden: Reading Bartleby, Reading Ion. On a Difference between Agamben and Nancy – Nicholas Davey: Critical Excess and the Reasonableness of Interpretation – David Espinet: Read thyself! Hobbes, Kant und Husserl über die Grenzen der Selbsterfahrung

Beiträge

Andrea Kern: Das Kunstwerk zwischen Autonomieanspruch und Wahrheit – Alexander Schnell: Kontingenz und Entzug. Zum Transzendentalismus Heideggers – Enrique V. Muñoz Pérez: Heidegger und Scheler. Ein vergessener Bezug – Csaba Olay: Die Überlieferung der Gegenwart und die Gegenwart der Überlieferung. Heidegger und Gadamer über Tradition – Eberhard Geisler: Hölderlin und die Gabe
Personen

Günter Figal Born 1949; 1976 PhD; 1987 Habilitation; 1989–2002 Professor of Philosophy at the University of Tübingen; since 2002 Professor for Philosophy at the University of Freiburg im Breisgau; since 2017 emeritus.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Meta Journal — 6 (2014), S. 645–649 (Anamaria Andreea Ursache)