International Yearbook for Hermeneutics / Internationales Jahrbuch für Hermeneutik 978-3-16-154003-5 - Mohr Siebeck
Philosophie

International Yearbook for Hermeneutics / Internationales Jahrbuch für Hermeneutik

Focus: The Space of Imagination / Schwerpunkt: Der Raum der Einbildungskraft
Ed. by Günter Figal

[Internationales Jahrbuch für Hermeneutik. Band 14. Schwerpunkt: Der Raum der Einbildungskraft.]

119,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-154003-5
lieferbar
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Das Internationale Jahrbuch für Hermeneutik repräsentiert eine der Hauptströmungen in der Philosophie der Gegenwart und der angrenzenden Disziplinen. Dieser Band ist dem Schwerpunkt »Der Raum der Einbildungskraft« gewidmet.
Das Internationale Jahrbuch für Hermeneutik repräsentiert eine der Hauptströmungen in der Philosophie der Gegenwart und der angrenzenden Disziplinen. Es versammelt Studien zu Fragen des Verstehens und Interpretierens auf allen Gebieten, einschließlich der Philosophie, Theologie, Rechtswissenschaften und Wissenschaftstheorie wie der Sprach- und Kulturwissenschaften. Das Jahrbuch nimmt Beiträge zu aktuellen Debatten ebenso auf wie solche zur Ideengeschichte von der Antike bis zur Gegenwart. Dieser Band ist dem Schwerpunkt »Der Raum der Einbildungskraft« gewidmet.
Inhaltsübersicht
Focus: Space of Imagination
John Sallis:
Coming As If From Nowhere – Dennis J. Schmidt: Creatures of φανταςία. On Dreams and the Radical Imagination – James Risser: The Place of Imagination in Gadamer's Philosophical Hermeneutics – Tobias Keiling: Zirkel und Kreise des Verstehens. Gadamer, Emerson, Kant – Delia Popa: The Relation between Space and Imagination in Husserl's Phenomenology – Simone Neuber: Die Verhexung des Bewusstseins seiner selbst. Sartre und skeptische Traumargumente – John Arthos: The Motley Cloak of Hermeneutic Being. Salvaging the Dispossessed Subject in Paul Ricœur – Krzysztof Ziarek: Image-less Thinking: The Time-Space for the Imagination in Heidegger – Walter Brogan: Beyond Representation. The Politics of the Image in the Work of Jean-Luc-Nancy – Annika Schlitte: Nostalgie und Heimweh zwischen Imagination und Erinnerung. Phänomenologische Überlegungen im Ausgang von Edward Casey – Thomas Jürgasch: Die Enzyklopädie als Choratopos. Pragmatische Überlegungen zur Interpretation als einem räumlichen Phänomen

Contributions:
Gunnar Hindrichs:
Die spekulative Struktur der Hermeneutik. Günter Figal zum 65. Geburtstag – Steven Crowell: On the Very Idea of the Canonical – Burkhard Liebsch: Veränderte Existenz in der Geschichte der Gewalt. Zur Historizität der Existenzphilosophie im Lichte neuerer Reaktualisierungsversuche – Anniina Leiviskä: Gadamer's Dialogical Rationality. A Defence against Two Postmetaphysical Critiques – Mathis Lessau: From Reflexive Awareness to Autobiographical Identity. Wilhelm Dilthey on the Development of Self-Consciousness – Iris Laner: Kontemplatives Wissen. Zur epistemischen Dimension ästhetischer Erfahrung nach Maurice Merleau-Ponty – Rajiv Kaushik: Psyche and Civilization. The Far Reaches of Merleau-Ponty's Natural Ontology – Michael Multhammer: Prolegomena zu einer Hermeneutik prekärer Autorschaft. Aspekte anonymen und pseudonymen Publizierens zwischen Grimmelshausen und Goethe
Personen

Günter Figal Born 1949; 1976 PhD; 1987 Habilitation; 1989–2002 Professor of Philosophy at the University of Tübingen; since 2002 Professor for Philosophy at the University of Freiburg im Breisgau; since 2017 emeritus.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.