Internationale Sozialstandards im nationalen Recht 978-3-16-152383-0 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Claudia Hofmann

Internationale Sozialstandards im nationalen Recht

Eine Untersuchung am Beispiel des Systems sozialer Sicherheit in Südafrika

2013. XIX, 318 Seiten.

Jus Internationale et Europaeum 80

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-152383-0
lieferbar
Auch verfügbar als:
Welchen Einfluss haben internationale Sozialstandards im nationalen Rechtssystem? Unter Verknüpfung rechts- und politikwissenschaftlicher Perspektiven geht Claudia Hofmann dieser Frage am Beispiel des südafrikanischen Systems sozialer Sicherheit nach.
Seit Gründung der Internationalen Arbeitsorganisation wurde im internationalen öffentlichen Recht eine Vielzahl von – bindenden wie nicht bindenden – Normen geschaffen, die auf die Aufrechterhaltung, vor allem aber die Verbesserung der sozioökonomischen Lebenssituation des Einzelnen abzielen. Claudia Hofmann untersucht anhand des südafrikanischen Systems sozialer Sicherheit, welchen Einfluss diese internationalen Sozialstandards im nationalen Rechtssystem haben. Sie verknüpft dazu rechts- und politikwissenschaftliche Perspektiven und geht folgenden Fragen nach: Welche Inhalte internationaler Sozialstandards werden in der südafrikanischen sozialrechtlichen Gesetzgebung und Rechtsprechung rezipiert? Welches sind die zentralen Akteure und relevanten rechtlichen Strukturen in diesem »Einflussprozess«? Welche Theorien beziehungsweise Theorieansätze gibt es im Hinblick auf diesen Prozess?
Personen

Claudia Hofmann Geboren 1977; Studium der Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München; 2012 Promotion (Kassel); 2018 Habilitation (Regensburg), seit 2020 Inhaberin des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Europäisches Sozialrecht mit Schwerpunkt in der interdisziplinären Sozialrechtsforschung an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.