Internationaler Steuerwettbewerb 978-3-16-147457-6 - Mohr Siebeck
Wirtschaftswissenschaft
79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-147457-6
lieferbar
Die Autoren entwickeln einen steuerpolitischen Reformvorschlag, der auf der traditionellen Einkommensbesteuerung basiert und den internationalen Steuerwettbewerb berücksichtigt.
Auf der Grundlage der ordoliberalen Außenwirtschaftstheorie und der allgemeinen ordoliberalen Theorie des Wettbewerbs der Staaten erarbeiten die Autoren eine Theorie des internationalen Steuerwettbewerbs. Diese macht sowohl das produktive als auch das destruktive Potential dieses Wettbewerbs deutlich und grenzt sich somit sowohl von der wettbewerbskritischen neoklassischen Theorie des Steuerwettbewerbs als auch von der wettbewerbseuphorischen evolutorischen Theorie des Staatenwettbewerbs ab. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Suche nach einem analytischen und einem normativen Rahmen, die der komplexen Realität des internationalen Steuerwettbewerbs gerecht werden können. Als zentraler Bezugspunkt der normativen Diskussion besteht neben den Grundprinzipien der Ordnung der Freiheit das Austauschprinzip.
Die Autoren entwickeln einen steuerpolitischen Reformvorschlag auf der Grundlage der traditionellen Einkommensbesteuerung, der sowohl die produktiven Elemente des Steuerwettbewerbs zur Geltung kommen läßt als auch die destruktiven unterbindet.
Inhaltsübersicht
Einleitung
Besteuerung in der geschlossenen Volkswirtschaft
Allgemeine Prinzipien der Besteuerung – Grundsätzliche Anforderungen an das Steuersystem – Tatsächliche Hindernisse bei der Verwirklichung der Anforderungen an das Steuersystem
Internationale Wirtschaftsstrukturen und ihre traditionelle Erfassung durch das Steuersystem
Die Entstehung von Weltwirtschaftsstrukturen – Die traditionelle Erfassung internationaler Wirtschaftsstrukturen durch das Steuersystem
Steuerstrategien der Wirtschaftssubjekte und Reaktionen der Staaten
Gewinnverlagerungsstrategien der Unternehmen – Steuerhinterziehung
Steuerwettbewerb
Die Struktur des Steuerwettbewerbs – Auswirkungen des Steuerwettbewerbs – Exkurs: Die neoklassische Theorie des Steuerwettbewerbs und Kritik derselben – Existierende Vorstellungen von unfairem oder schädlichem Steuerwettbewerb und Kritik derselben
Zulässige und unzulässige Steuerpolitik in der Weltwirtschaft
Die Prinzipien der Ordnung der Freiheit und das Austauschprinzip als Restriktionen für die Steuerpolitik – Konsequenzen für die Steuerpolitik in der Weltwirtschaft
Politikkonzepte
Traditionelle einzelstaatliche Reformvorschläge und Kritik derselben – Internationale Steuerharmonisierung?
Ein alternativer Vorschlag zur Reform des Steuersystems
Die Elemente der Reform – Auswirkungen der Steuerreform im Steuerwettbewerb – Internationale Harmonisierung zur Flankierung des Steuerreformkonzepts -
Ungelöste Probleme
Zusammenfassung
Personen

Lüder Gerken Seit 1991 Direktor des Walter Eucken Instituts in Freiburg.

Jörg Märkt Geboren 1970; Studium der Wirtschaftswissenschaften und der Politikwissenschaft; seit 1998 wiss. Mitarbeiter am Walter Ecken Institut in Freiburg.

Gerhard Schick Geboren 1972; Studium der Europäischen Wirtschaft und der Volkswirtschaftslehre; seit 1998 wiss. Mitarbeiter am Walter Eucken Institut in Freiburg.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.