Juristische Netzwerkforschung 978-3-16-157011-7 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Corinna Coupette

Juristische Netzwerkforschung

Modellierung, Quantifizierung und Visualisierung relationaler Daten im Recht

2019. XVIII, 376 Seiten.
94,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-157011-7
lieferbar
Auch verfügbar als:
Wie können juristische Phänomene als Netzwerke repräsentiert werden? Was kann man durch die quantitative und visuelle Analyse dieser Netzwerke für das Recht lernen? Corinna Coupette untersucht diese Fragen und führt die juristische Netzwerkforschung in den deutschen juristischen Diskurs ein. Auf Basis eines eigens zusammengestellten Datensatzes von Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts entwickelt sie Werkzeuge zur Modellierung, Quantifizierung und Visualisierung des Rechts.
Netzwerke sind überall. Juristen nutzen sie auf dem Weg zur Arbeit (Infrastrukturnetzwerke), für die Suche nach Rat (Kontaktnetzwerke) und bei der juristischen Recherche (Informationsnetzwerke). Sie konstruieren sie (Zitiernetzwerke), beaufsichtigen sie (Finanznetzwerke) und bekämpfen sie (Verbrechensnetzwerke). Aus dieser Perspektive gibt es nichts, das sich nicht als Netzwerk modellieren lässt: als eine Menge von Einheiten, kombiniert mit einer Menge von Beziehungen zwischen diesen Einheiten. Corinna Coupette untersucht, wie juristische Phänomene als Netzwerke repräsentiert werden können, und ergründet, was man durch die quantitative und visuelle Analyse dieser Netzwerke für das Recht lernen kann. Dabei führt sie die juristische Netzwerkforschung in den deutschen juristischen Diskurs ein. Auf Basis eines eigens zusammengestellten Datensatzes von Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts entwickelt sie Werkzeuge zur Modellierung, Quantifizierung und Visualisierung des Rechts.
Zur Arbeit gehört ein Online-Appendix, der unter folgender DOI abrufbar ist:
https://doi.org/10.1628/978–3-16–157012–4-appendix
Personen

Corinna Coupette Geboren 1992; Studium der Rechtswissenschaft an der Bucerius Law School und der Stanford Law School; 2015 Erste Juristische Staatsprüfung; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen; Bachelor of Science in Informatik, Ludwig-Maximilians-Universität München; 2018 Promotion (Dr. iur.), Bucerius Law School.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.