Kritische Ausgabe 978-3-16-147691-4 - Mohr Siebeck
Theologie

Johann J. Spalding

Kritische Ausgabe

1. Abteilung: Schriften. Band 5: Religion, eine Angelegenheit des Menschen
Hrsg. v. Tobias Jersak u. Georg F. Wagner

2001. XXVIII, 238 Seiten.
99,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-147691-4
lieferbar
Die 'Kritische Ausgabe' macht die nur noch in wenigen Bibliotheken erhaltenen Schriften Johann Joachim Spaldings wieder verfügbar. Sie umfaßt deren diplomatisch getreuen Text einschließlich der Varianten der unterschiedlichen Auflagen und ergänzt ihn durch eine Einleitung, einen Nachweis direkter Zitate sowie ein Register.
Johann Joachim Spalding (1714–1804) ist ein Hauptvertreter der deutschen Aufklärungstheologie. Eine kirchen-, theologie- und geistesgeschichtliche Würdigung seines Lebenswerks wird bis heute dadurch erschwert, daß der größte Teil seiner Schriften nur noch in den in wenigen Bibliotheken vorhandenen Originalausgaben zugänglich ist, deren Textgestalt von Auflage zu Auflage nicht unerheblich variiert. Die 'Kritische Ausgabe' soll die Schriften Spaldings in erschwinglichen Einzelausgaben wieder verfügbar machen. Der diplomatisch getreue Text einschließlich der Varianten der unterschiedlichen Auflagen wird durch eine knappe, sachbezogene Einleitung, den Nachweis direkter Zitate sowie ein Register ergänzt.
Die in vier jeweils erheblich veränderten Auflagen erschienene populartheologische Schrift 'Religion, eine Angelegenheit des Menschen' (11797, 21798, 31799, 41806) ist gleichsam das theologische Testament Spaldings. Diese Apologie des 'Königs der Neologen' hat das Religionsverständnis der deutschen Aufklärungstheologie zusammengefaßt. Der frühromantischen Religionstheorie, nicht zuletzt den Reden 'Über die Religion' (11799) des jungen Schleiermacher, wurde damit ein wesentlicher Traditionsimpuls gegeben, der zu kritisch-transformierender Absetzung herausforderte.
Personen

Johann J. Spalding (1714–1804) Religionsphilosoph, Hauptvertreter der deutschen Aufklärungstheologie, Oberkonsistorialrat.

Tobias Jersak ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Münster.

Georg F Wagner Keine aktuellen Daten verfügbar.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Pietismus und Neuzeit — Bd.31 (2005), S.267ff (Thomas K. Kuhn)
In: Kirchl. Amtsblatt d.Ev.Kirche Westf — 2002, H.6, S. 159f (Dirk Fleischer)
In: Zeitschr.f . Neuere Theologiegesch. — Vol.10 (2003), H.1, S. 134ff (Andreas Urs Sommer)
In: Jahrbuch f.Int.Germanistik — 38 (2006), S. 201–204 (Ralf G. Bogner)
In: Baltische Studien — Bd. 88 (2002), S. 238f (Volker Gummelt)
In: Editio — 2002, H.16, S. 236ff (Sonderdruck) (Dr.Johann A. Steiger)
In: Editionen in der Kritik (EDK) — I (2005), S.259ff (Wolfgang Virmond)
In: FAZ – Redaktion NSB — 2002, Nr. 13, S. 46 (Friedrich W. Graf)
In: Theologische Literaturzeitung — Jg.130 (2005), H.4, Sp.431ff (Wolfgang Virmond)