Kritische Vernunft und rationale Praxis 978-3-16-150624-6 - Mohr Siebeck
Philosophie

Hans Albert

Kritische Vernunft und rationale Praxis

2011. VII, 214 Seiten.
49,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-150624-6
derzeit nicht lieferbar
Hans Albert erläutert seine Version der zentralen philosophischen Ideen des kritischen Rationalismus und wendet diese auf den Bereich der wissenschaftlichen Erkenntnispraxis, des religiösen Glaubens und theologischen Denkens, der Ethik und Moral, des Rechtes und der Jurisprudenz sowie auf den Bereich der Wirtschaft an.
In dem vorliegenden Buch geht es um die Philosophie des kritischen Rationalismus. Hans Albert stellt zunächst seine Version der philosophischen Auffassung vor, die sich von anderen Versionen unterscheidet, auch von der, die von Karl Popper, dem Begründer dieser philosophischen Richtung, vertreten wurde. In den folgenden Kapiteln werden die zentralen philosophischen Ideen des kritischen Rationalismus, nämlich der konsequente Fallibilismus, der kritische Rationalismus und der methodologische Revisionismus auf verschiedene Bereiche angewendet, so zum Beispiel auf den Bereich der wissenschaftlichen Erkenntnispraxis, den Bereich des religiösen Glaubens und des theologischen Denkens, den Bereich der Ethik und der Moral, den Bereich des Rechtes und der Jurisprudenz und den Bereich der Wirtschaft.
Inhaltsübersicht
Meine Version des kritischen Rationalismus – Kritizismus und Naturalismus. Die Überwindung des klassischen Rationalitätsmodells und das Überbrückungsproblem – Zur Erkenntnisproblematik nach Darwin – Hermeneutik und Realwissenschaft. Die Sinnproblematik und die Frage der theoretischen Erkenntnis – Die ökonomische Tradition und die Verfassung der Wissenschaft – Kritischer Rationalismus und christlicher Glaube. Zur Kritik der religiösen Weltauffassung – Erkenntnis und Entscheidung. Die Wertproblematik in kritizistischer Perspektive – Ethik und Meta-Ethik. Das Dilemma der analytischen Moralphilosophie – Erkenntnis und Recht. Die Jurisprudenz im Lichte des Kritizismus – Die Verfassung der Freiheit. Bedingungen der Möglichkeit sozialer Ordnung.
Personen

Hans Albert Geboren 1921; 1952 Promotion; 1952–58 Assistent am Forschungsinstitut für Sozial- und Verwaltungswissenschaften in Köln; 1957 Privatdozent; 1963–89 o. Professor für Soziologie und Wissenschaftslehre an der Universität Mannheim; seit 1989 emeritiert.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Portal für Politikwiss. pw-portal.de — http://www.pw-portal.de (08/2011) (Thomas Mirbach)
In: Dialogo Filosofico — 27 (2011), S. 345
In: Das Anlegerportal — http://www.das-anlegerportal.de/kritische-vernunft-und-rationale-praxis-n2366157.htm