Matthäus von Krakau 978-3-16-149028-6 - Mohr Siebeck
Theologie

Matthias Nuding

Matthäus von Krakau

Theologe, Politiker, Kirchenreformer in Krakau, Prag und Heidelberg zur Zeit des Großen Abendländischen Schismas

109,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-149028-6
derzeit nicht lieferbar
Matthäus von Krakau, Theologieprofessor in Prag und Heidelberg, später Berater König Ruprechts I. im Großen Schisma und Kirchenfürst, gelangte als Autor, Prediger, Kirchenreformer und Politiker zu Ansehen und europaweitem Einfluss. Matthias Nuding präsentiert in diesem Buch Leben und Werk des Gelehrten und macht gleichzeitig eine Anzahl bisher unveröffentlichter Texte zugänglich.
Matthäus von Krakau (um 1345–1410) war Theologieprofessor in Prag und Heidelberg, kirchenpolitischer Berater des römisch-deutschen Königs Ruprecht I. und in seiner letzten Lebensphase auch Bischof von Worms und designierter Kardinal der römischen Obödienz. Unter Einbeziehung der ostmitteleuropäischen, vor allem der polnischen Forschung stellt Matthias Nuding Leben und Werk des vielseitigen Gelehrten dar, der sich als populärer pastoraltheologischer Autor, wortgewaltiger Prediger, Kirchenreformer (»De squaloribus curiae Romanae«), Wissenschaftsorganisator und Diplomat einen Namen machte. Neben dem Reformmilieu im Umkreis der Prager Universität und dem Heidelberger Hof bilden hierbei auch die römische Kurie, Matthäus' Heimatstadt Krakau oder das Konzil von Pisa die Kulisse. Der Autor geht dem Verhältnis von theoretischer Reflexion und praktischem Handeln des Gelehrten nach und eröffnet so einen Blick in die Geistesgeschichte der Umbruchszeit des Großen Schismas, wirft ein Schlaglicht auf die Netzwerke, die sich zwischen den jungen mitteleuropäischen Universitäten ausbildeten, und schildert zugleich die außergewöhnliche Karriere eines gelehrten Rates im Fürstendienst, der das zunehmend problematische Festhalten seines Herrn an der römischen Papstlinie unterstützte. Besonderes Augenmerk gilt der Überlieferung in Archiven und Bibliotheken; im Anhang werden neben einem Itinerar und einem kritischen Werkverzeichnis Editionen verschiedener Quellentexte präsentiert.
Inhaltsübersicht
I. Einleitung
1. Historischer Kontext
2. Forschungslage
3. Fragestellungen
4. Quellen

II. Ausbildung und Wirken an der Prager Universität
1. Studium
2. Prag als Zentrum der Reform
3. Theologische Schriften
4. Matthäus als Prediger
5. Die Heiligsprechung Birgittas von Schweden
6. Streit zwischen den Universitätsnationen
7. Scholastische Wirtschaftsethik: 'De contractibus'
8. »A Praga quadam necessitate recessi«
9. Zusammenfassung: Das geistige Profil des Matthäus von Krakau

III. Heidelberg und Krakau
1. Übersiedelung nach Heidelberg
2. Die Erneuerung der Krakauer Universität
3. Kurienkritik und Kirchenverständnis: 'De squaloribus'

IV. Karriere in der Kirche
1. Pfründenbesitz und Einkünfte
2. Bischof von Worms
3. Kardinal?

V. Pfälzer Kirchenpolitik
1. Heidelberg und die konziliare Theorie
2. Matthäus als königlicher Diplomat
3. Der »Heidelberger Konziliarismus« und das Konzil von Pisa

VI. Epilog
1. Letzte Verfügungen
2. Ein Spätwerk?
3. Das Ende

VII. Bilanz: Reformer in einer Umbruchszeit

VIII. Anhang
1. Itinerar: Regesta Matthaei de Cracovia
2. Werkverzeichnis
3. Editionen

IX. Bibliographie
1. Handschriftliche Quellen
2. Gedruckte Quellen
3. Darstellungen
Personen

Matthias Nuding Geboren 1971; Studium in Heidelberg und Cassino (Geschichte, Latein, Kunstgeschichte); 2004 Promotion; wiss. Archivar am Deutschen Historischen Institut Paris.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Sehepunkte — Www.sehepunkte.de (Philippe Genequand)
In: Archiv für Reformationsgeschichte — 37 (2008), S. 19 (Ocker)
In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters — 64 (2009), S. 850–851 (Thomas Wünsch)
In: Das Mittelalter — 15 (2010), S. 196–197 (Ralf Lützelschwab)
In: Medioevo Latino — 29 (2008), S. 320
In: Listy Filologické — 131 (2008), S. 317–321 (Ivan Hlavácek)
In: Zeitschr. f. Ostmitteleuropa-Forschung — 56 (2007), S. 435–436 (Winfried Irgang)
In: Collectanea Theologica — 73 (2007), S. 267–270 (Krzyszof Ozog)
In: Zeitschr. f. Kirchengeschichte — 120 (2009), 370–372 (Helmut Beifuss)
In: Blätter für Pfälzische KirchenG u. rel. Volkskunde — 75 (2008), S. 264–245 (Klaus-F. Johannes)
In: Annuarium Historiae Conciliorum — 39 (2010), S. 470–472 (Ansgar Frenken)
In: Zeitschr.f.Histor.Forschung — 37 (2010), S. 483–485 (Jörg Schwarz)
In: Bibliogr.Annuelle du Moyen Age Tard — 17 (2007), S. 398–402