Next-Generation Medicine 978-3-16-155861-0 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Next-Generation Medicine

Ethische, rechtliche und technologische Fragen genomischer Hochdurchsatzdaten in der klinischen Praxis
Hrsg. v. Gunnar Duttge, Ulrich Sax, Mark Schweda u. Nadine Umbach

2019. VIII, 177 Seiten.
44,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-155861-0
lieferbar
Auch verfügbar als:
Die Implementierung genomischer Hochdurchsatztechnologien wirft nicht nur biomedizinische, technologische und organisatorische Probleme in der klinischen Praxis auf, sondern zugleich fundamentale ethische, rechtliche und soziale Fragen. Ein interdisziplinärer Diskurs ist daher dringend notwendig, um die mit dem medizinisch-technischen Fortschritt einhergehenden Zukunftsfragen rechtzeitig auszuloten und angemessene Lösungsansätze zu entwickeln.
Genomische Hochdurchsatztechnologien (GHTT) stellen ein schnelles und kosteneffizientes Verfahren dar, um ein umfassenderes Verständnis des molekularen Hintergrunds komplexer Krankheiten zu erlangen. Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet machen gegenwärtig rasante Fortschritte und die breite klinische Implementierung der Technologie steht unmittelbar kurz bevor. Das wachsende Volumen und die Komplexität von Datensätzen erhöhen den Bedarf an nachhaltiger Infrastruktur und modernen Werkzeugen für ein effizientes und nachhaltiges Datenmanagement sowie die Analyse und interdisziplinäre Interpretation der Daten. Ärzte und andere Fachleute im Gesundheitswesen sollten daher über die Einschränkungen, Potenziale und grundlegenden, teils ungeklärten rechtlichen, sozialen und ethischen Fragen rund um genomische Hochdurchsatztechnologien aufgeklärt sein. Der Band umfasst interdisziplinäre Beiträge der im November 2016 und Juli 2017 an der Universität Göttingen von der Forschergruppe »GenoPerspektiv« ausgerichteten Workshops, die zum Ziel hatten, das Thema in seinen vielfältigen Bezügen und aktuellen Entwicklungstendenzen systematisch zu erfassen.
Personen

Gunnar Duttge ist Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie, Leiter der Abteilung für strafrechtliches Medizin- und Biorecht an der Juristischen Fakultät der Universität Göttingen, Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Medizinrecht der Universität Göttingen.

Ulrich Sax ist Professor für Medizinische Informatik, stellvertretender Leiter des Instituts für Medizinische Informatik der Universitätsmedizin Göttingen, Leiter AG Infrastruktur für Translationale Forschung.

Mark Schweda ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin der Universitätsmedizin Göttingen.

Nadine Umbach ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Informatik der Universitätsmedizin Göttingen.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.