Präsenz und Faktizität 978-3-16-156886-2 - Mohr Siebeck
Theologie

Johannes Fischer

Präsenz und Faktizität

Über Moral und Religion

2019. IX, 312 Seiten.
29,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-156886-2
lieferbar
In welcher Beziehung stehen Moral und Religion? Lässt sich Moral religiös begründen? Johannes Fischer präsentiert Beiträge zur Moraltheorie, zur Religionstheorie, zum Verständnis von Menschenwürde, Menschenrechten und Gerechtigkeit und zu anderen ethischen Fragen sowie zu Begriff und Bedeutung von Spiritualität.
Moral und Religion stehen gegenwärtig im Fokus öffentlicher Aufmerksamkeit. So spielt die Moral in gesellschaftlichen und politischen Kontroversen und Entscheidungsprozessen eine höchst ambivalente und oftmals fragwürdige Rolle. Religion wird nicht nur als Sinnressource erlebt und wahrgenommen, sondern auch als mögliche Bedrohung des gesellschaftlichen Grundkonsenses. Bis ins kirchliche Milieu hinein fungiert die Moral überdies als eine Art Religionsersatz im Sinne einer Zivilreligion der Moral. In Anbetracht dieser Situation analysiert Johannes Fischer die Eigenart und wechselseitige Beziehung von Moral und Religion. Das thematische Spektrum reicht von der Untersuchung der Sprache der Moral bis zum Verständnis von Menschenwürde, Menschenrechten und Gerechtigkeit, von der Eigenart der Religion als Präsenz des Ewigen im Zeitlichen bis zu der Frage, was Medizin mit Spiritualität zu tun hat.
Personen

Johannes Fischer Geboren 1947; Studium der Mathematik, Soziologie und Theologie; 1982 Promotion; 1988 Habilitation; 1993–98 Professor für Systematische Theologie und Ethik an der Theologischen Fakultät der Universität Basel; 1998–2012 Professor für Theologische Ethik an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.