Prekäre Ordnungen 978-3-16-156217-4 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Hans Michael Heinig

Prekäre Ordnungen

Historische Prägungen des Religionsrechts in Deutschland

2018. XII, 94 Seiten.
10,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-156217-4
lieferbar
Auch verfügbar als:
Historische Erfahrungen prägen das geltende Recht. Die heutigen religionsrechtlichen und religionspolitischen Herausforderungen sind zu groß, als dass wir es uns leisten könnten, ihre Vorgeschichten zu ignorieren.
Ohne Wissen über die Geschichte des Religionsrechts bleiben religionspolitische und religionsrechtliche Debatten der Gegenwart eigentümlich technizistisch. Die Historie gibt uns zwar keine abschließenden Antworten, wie wir den Herausforderungen einer hyperdiversifizierten Gesellschaft heutzutage begegnen können. Doch das geltende Recht ist Teil unseres kulturellen Gedächtnisses und es reflektiert eine Lerngeschichte, die mehrere hundert Jahre alt ist. Die im geltenden Recht eingelagerten historischen Erfahrungen prägen bis heute gesellschaftliche Wahrnehmungen, Problembewusstsein und Empfindsamkeiten. Religionsrecht ist in hohem Maße pfadabhängig. Deshalb ist es notwendig, sich der Geschichte des Religionsrechts immer wieder neu zu vergewissern.
Personen

Hans Michael Heinig ist Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, insb. Kirchen- und Staatskirchenrecht an der Universität Göttingen und Leiter des Kirchenrechtlichen Instituts der EKD.
https://orcid.org/0000-0003-0401-2829

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: http://www.religion-weltanschauung-recht.de — https://religion-weltanschauung-recht.net/2018/06/01/ (Georg Neureither)