Cover von 'undefined'
Matthias Meyer

Prinzipale, Agenten und ökonomische Methode

Von einseitiger Steuerung zu wechselseitiger Abstimmung
2004. IX, 241 Seiten.
  • Leinen
  • lieferbar
  • 978-3-16-148391-2
Beschreibung
Ökonomische Modelle sind nicht neutrale Abbilder der Wirklichkeit, sondern vermitteln immer auch eine bestimmte Sichtweise der zu untersuchenden Zusammenhänge. Matthias Meyer zeigt am Beispiel des Prinzipal-Agenten-Modells, wie auf diesem Weg – weitestgehend unbemerkt – ein eigentlich der Ökonomik widersprechendes Steuerungsdenken eingeführt wird. Er entwickelt ein alternatives, wechselseitiges Grundmodell der Interaktionsbeziehung.

Die Einheit der Gesellschaftswissenschaften (EdG)