Religion in Geschichte und Gegenwart 978-3-16-146903-9 - Mohr Siebeck
Religionswissenschaft

Religion in Geschichte und Gegenwart

Band 3: F – H. Handwörterbuch für Theologie und Religionswissenschaft
Hrsg. v. Hans D. Betz, Don S. Browning, Bernd Janowski u. Eberhard Jüngel

4., vollständig neubearbeitete Auflage 2000. LXVIII, 992 Seiten.
294,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen - RGG4.
ISBN 978-3-16-146903-9
lieferbar
Die RGG besteht aus 8 Bänden plus einem Registerband und wird nur geschlossen abgegeben.

»Ohne Spannung, ohne Neugier und ohne Staunen schlage ich dieses neue Lexikon wirklich nicht auf: eine überwältigende Fülle, Weite und Tiefe theologischen und geistesgeschichtlichen Wissens kommt mir da entgegen. ... Es ist spannend, auch ohne Absicht in diesem Lexikon zu blättern, bei einem Begriff stehenzubleiben und sich in einen Artikel zu vertiefen.«
Richard Nöthiger in Reformierte Presse (2000), Heft 18, S. 11
Die RGG besteht aus 8 Bänden plus einem Registerband und wird nur geschlossen abgegeben.

»Ohne Spannung, ohne Neugier und ohne Staunen schlage ich dieses neue Lexikon wirklich nicht auf: eine überwältigende Fülle, Weite und Tiefe theologischen und geistesgeschichtlichen Wissens kommt mir da entgegen. ... Es ist spannend, auch ohne Absicht in diesem Lexikon zu blättern, bei einem Begriff stehenzubleiben und sich in einen Artikel zu vertiefen.«
Richard Nöthiger in Reformierte Presse (2000), Heft 18, S. 11
Personen

Hans Dieter Betz Born 1931; studied Protestant Theology in Bethel, Mainz, and Cambridge (UK); 1957 PhD; 1966 Habilitation; 1963–78 Professor of New Testament at the School of Theology in Claremont, California; since 1978 Shailer Mathews Professor of New Testament and Early Christian Literature at the University of Chicago; since 2000 emeritus.

D. S. Browning (1934 – 2010); zuletzt Alexander Campbell Professor of Religious Ethics and the Social Sciences an der University of Chicago.

Bernd Janowski Geboren 1943; Studium der Theologie, Ägyptologie und Assyriologie in Tübingen; 1980 Promotion; 1984 Habilitation; seit 1995 Professor für Theologie des Alten Testaments in Tübingen; seit 1995 Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften; seit 2011 emeritiert.

Eberhard Jüngel Geboren 1934; 1961 Promotion; 1962 Habilitation; Professor emeritus für Systematische Theologie und Religionsphilosophie an der Universität Tübingen.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Erbe und Auftrag — Jg.77 (2001) H.2, S. 181 (TH)
In: Reformierte Presse — 2001, Nr.23, S. 11 (Richard Nöthiger)
In: Zeitschr. f. d. Alttestamentl. Wissenschaft — 2001, Bd.113, S.473 (M.K.)
In: Zeitschr.f.Bayer.Kirchengeschichte — Jg.71 (2002), S. 292ff (Gerhard Ph. Wolf)
In: Revista Biblica Brasileira — Jg.18 (2001), H.4, S. 447ff
In: Schweizerische Kirchenzeitung — Jg.169 (2001), H.10, S. 152 (Nestor Werlen)
In: Numen — Vol.50 (2003), S.462ff (Hans G. Kippenberg)
In: Ekz-Informationsdienst — ID 39/01 – BA 11/01
In: Svensk Pastoraltidskrift — 2001, S. 279 (Harald Buch)
In: Tro och Liv — Jg.60 (2001), Nr.2, S. 29f. (Harald Buch)
In: Helvetia Franziscana — Jg. 30 (2001), H. 2, S. 230ff (Oktavian Schmucki)
In: Kirchl. Amtsblatt d.Ev.Kirche Westf — 30.Mai 2003, Nr. 5, S. 179 (Dirk Fleischer)
In: Nederlands Dagblad — 2001, 3.3., S. 7 (nur Bibliogr.) (Prof.H.J.Selderhuis)
In: Society for OT Study – s.Book List- — 2001, S. 4ff. (L.L. Grabbe)
In: Verkündigung u. Forschung — Jg.50 (2005), H.1/2, S.147ff (Gerhard Sauter)
In: Faith & Mission — Vol.20 (2002), H.1, S. 70ff (John H. Sailhamer)
In: Concilium — 2001, Nr.2, nach S.158
In: Dansk Teologisk Tidsskrift — Jg.66 (2003), H.1, S. 66f (Schwarz-Lausten)
In: Deutsches Pfarrerblatt — Jg.101 (2001) Nr.3, S. 125ff. (Martin Schuck)
In: Etudes Théologiques et Réligieuses — 2002, H.3, S. 453f (Hans-Chr. Askani)
In: Svensk Teologisk Kvartalsskrift — 2002, H.3, S. 149 (Ola Sigurdson)
In: Theologische Literaturzeitung — Jg.126 (2001), H.7/8, S.852ff
In: Theologische Revue — Jg.101 (2005), H.4, S.287ff (Michael Schulz)
In: Tijdschrift voor Theologie — Jg.44 (2004), H.1, S.70f (Erik Borgman)