Weltbühne Zürich 978-3-16-161162-9 - Mohr Siebeck
Geschichtswissenschaft

Weltbühne Zürich

Kurt Hirschfeld (1902–1964) und das deutschsprachige Theater im Schweizer Exil
Herausgegeben von Raphael Gross und Daniel Wildmann

ca. 60,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Festeinband
ISBN 978-3-16-161162-9
in Vorbereitung
Auch verfügbar als:
Der Theaterintendant Kurt Hirschfeld prägte das deutschsprachige Theater im Schweizer Exil und nach 1945 wie kaum ein anderer. Der vorliegende Band erschließt den brüchigen Erfahrungsraum des Exils dieser zentralen Persönlichkeit deutsch-jüdischer Geschichte und das intellektuelle Bezugsnetz Hirschfelds zu Autoren wie Bertolt Brecht und Max Frisch.
Der Theaterregisseur und -intendant Kurt Hirschfeld (1902—1964) prägte in vielschichtiger Weise das deutschsprachige Theater im Schweizer Exil und nach 1945. Die hier versammelten Beiträge dokumentieren erstmals die überragende Bedeutung, die seinem Leben und Werk für das Verständnis der deutschsprachigen und internationalen Theaterwelt zwischen 1930 und 1965 zukommt. Der Band eröffnet einen facettenreichen Zugang zu einer bisher vergessenen zentralen Persönlichkeit der deutsch-jüdischen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Er erschließt den widersprüchlichen, von Brüchen gezeichneten Erfahrungsraum des Exils in der Schweiz und zeigt das intellektuelle Bezugsnetz Hirschfelds zu Autoren wie Bertolt Brecht, Friedrich Dürrenmatt und Max Frisch.
Inhaltsübersicht
Raphael Gross/Daniel Wildmann: Einleitung: Weltbühne Zürich. Kurt Hirschfeld (1902–1964) und das deutschsprachige Theater im Schweizer Exil – Andreas Kilcher: Zürich Transit: Szenarien der Passage. Kurt Hirschfeld und die Bedingungen des Exils in der Schweiz 1933–1945 – Ursula Amrein: Humanistischer Realismus. Kurt Hirschfeld und das 'andere' Deutschland im Schweizer Exil – Elisa Frank/Jacques Picard: Heimat Niemandsland? Kurt Hirschfeld zwischen Zürcher Exil und Domizil nach 1945 – Werner Wüthrich: »This is Dr. Kurt Hirschfeld, chieftain of the courage Züricher Schauspielhaus...« Bertolt Brecht, Kurt Hirschfeld und das Schauspielhaus Zürich – Eine Hommage – Julian Schütt: Dieses Gefühl der Unzugehörigkeit. Kurt Hirschfeld und Max Frisch – Wendy Arons: Das Zürcher Schauspielhaus als Welttheater – Kurt Hirschfeld als Weltdramaturg – Caroline Jessen: Bibliothek, Biographie und Geschichte. Kurt Hirschfelds Lektüren der Nachkriegszeit
Personen

Raphael Gross ist Präsident der Stiftung Deutsches Historisches Museum in Berlin.

Daniel Wildmann ist Direktor des Leo Baeck Institute London und Senior Lecturer an der School of History, Queen Mary, University of London.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.