Philosophie

Alan Musgrave

Weltliche Predigten

Essays über Wissenschaft und Philosophie
Aus d. Englischen übers. v. Axel Walter

2011. IX, 257 Seiten.
54,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-150614-7
lieferbar
Die Aufsatzsammlung des Philosophen Alan Musgrave beleuchtet zentrale Fragen der Wissenschaftsgeschichte und Wissenschaftstheorie. Rationalität der Forschung, Wissensformen sowie das Verhältnis zwischen Glauben und Wissen werden in Texten reflektiert, die sich bewusst an eine breitere Leserschaft von Nichtspezialisten wenden.
Der Band versammelt 15 Essays, die vermeintlich einfachen Fragen aus den Wissenschaften und ihren Erkenntnismöglichkeiten nachgehen, beispielsweise: Können wir entscheiden, was wir glauben wollen? Warum experimentieren Wissenschaftler und was zeigen ihre Experimente? Ist die Evolutionstheorie eine wissenschaftliche Theorie? Liefern theologische Ansichten Erklärungen? Wie hat Albert Einstein die Philosophie beeinflusst? Die Erörterungen setzen kein Spezialistenwissen voraus, sie stellen aber einige Selbstverständlichkeiten unserer alltäglichen Weltorientierung und unseres Blicks auf die Wissenschaften in Frage, indem die historischen Formen der Wissensgewinnung und (kritischer) Rationalität zum Vergleich herangezogen werden. Theorie und Geschichte der Wissenschaftsformen werden in diesen weltlichen Predigten auf der Grundlage kritisch-rationaler Untersuchung in einen Dialog gebracht. Predigten sind dies im Sinne allgemein verständlicher Auslegung komplexer Erkenntnisse und darin dem Vorbild Karl Popper folgend.
Inhaltsübersicht
Kann man durch einen willentlichen Entschluss zum Glauben kommen? – Wandelsterne und fallende Steine – Geht die Wissenschaft rational vor? – Vom Entdecken – Ideen und Experimente in der Wissenschaft – Braucht es zu nicht widerlegten Theorien Alternativen? – Wissenschaftsphilosophie, Wissenschaftsgeschichte und die wissenschaftliche Ausbildung – Realismus und Surrealismus in Sachen Wissenschaft – Die Logik des Diagnostizierens – Sextus Empiricus: Skeptizismus und Psychologie – Poppers kritischer Rationalismus – Einsteins Einfluss auf die Philosophie – Russell über die Mathematik – ein Brückenkopf gegen die Skeptiker? – Ist die Evolutionstheorie wissenschaftlich? – Liefern theologische Ansichten Erklärungen?
Personen

Alan Musgrave Geboren 1940; 1961 BA, 1969 PhD an der London School of Economics; dort Forschungsassistent von Karl Popper und Lecturer; Chair des Department of Philosophy der University of Otago, Neuseeland; 1970–2005 Head of Department; seit 2006 emeritiert.

Axel Walter Keine aktuellen Daten verfügbar.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: FAZ — 10. August 2011, S. N4 (Alexander Grau)
In: Humanistischer Pressedienst — https://hpd.de/artikel/alan-musgrave-weltliche-predigten-14831 (10/2017) (Hans Trutnau)