F.A. von Hayeks konstitutioneller Liberalismus 978-3-16-148218-2 - Mohr Siebeck
Economics

F.A. von Hayeks konstitutioneller Liberalismus

Hrsg. v. Ingo Pies u. Martin Leschke

[F.A. von Hayek's Constitutional Liberalism.]

2003. VII, 266 pages.

Konzepte der Gesellschaftstheorie 9

39,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-148218-2
available
Published in German.
F.A. von Hayek was one of the most prominent liberal theorists. His work on liberalism dealt with the limits of political planning, the constitution of a liberal state, the moral order and problems of methodology. The papers collected in this book provide a critical overview of these subjects and demonstrate that Hayek's political philosophy is still highly relevant today.
F.A. von Hayek was one of the most prominent liberal theorists. His work on liberalism dealt with the limits of political planning, the constitution of a liberal state, the moral order and problems of methodology. The papers collected in this book provide a critical overview of these subjects and demonstrate that Hayek's political philosophy is still highly relevant today.
Survey of contents
I. Einleitung
Ingo Pies: Theoretische Grundlagen demokratischer Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik: Der Beitrag F.A. von Hayeks
II. Tagungsbeiträge
Gerhard Engel: Hayek und die gesellschaftlichen Probleme der Evolution – Nils Goldschmidt (Kommentar): Hayek und die Probleme der Soziobiologie – Rainer Greshoff (Kommentar): Die begrenzte Relevanz der (Sozio-)Biologie für die Erklärung kultureller Evolution in der Sicht von F.A. von Hayek – Andreas Suchanek: Vernunft und Moral – eine konstruktive Kritik F.A. Hayeks – Andreas Maurer (Kommentar): Handlungsabstimmung durch Moral und Vernunft – Michael Schramm (Kommentar): Die doppelte Vernunft der Moral – F.A. von Hayek und die ökonomische Ethik – Dirk Sauerland: Die Rolle des Leistungsstaates bei F.A. von Hayek – Thomas Döring (Kommentar): Der Leistungsstaat bei F.A. von Hayek aus Sicht einer konstitutionellen Finanzwissenschaft – K.J. Bernhard Neumärker (Kommentar): Verfassung, Status Quo und Reformtätigkeit: Begrenzung und Ermöglichung leistungsstaatlicher Tätigkeiten – Martin Leschke: F.A. von Hayek und die Verfassung der Freiheit – Clemens Fuest (Kommentar): F.A. von Hayek und die Verfassung der Freiheit im Lichte aktueller Probleme – Christoph Lütge (Kommentar): Wie läßt sich gesellschaftliche Aufklärung begründen? – Matthias Meyer: F.A. von Hayek und die heuristische Dimension ökonomischer Modelle – Michael Schmid (Kommentar): »Heuristik« als wissenschaftslogischer Begriff – Guido Schröder (Kommentar): F.A. von Hayeks Methodologie zur Analyse gesellschaftlicher Probleme in der Ökonomik
III. Epilog
Reinhard Zintl: Moral: Wissen, Meinungen, Interessen
Authors/Editors

Ingo Pies Geboren 1964; 1989 Diplom-Volkswirt, Universität Münster; 1992 Dr. rer. pol., Katholische Universität Eichstätt; 1999 Dr. rer. pol. habil., Universität Münster; seit 2002 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsethik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
https://orcid.org/0000-0003-2068-4529

Martin Leschke ist Inhaber des Lehrstuhls für VWL 5, insbesondere für Institutionenökonomik, an der Universität Bayreuth.

Reviews

The following reviews are known:

In: Die Kammer — 2005, H.1, S.51
In: Conturen — 2005, H.1, S.158