Theology

L'adversaire de Dieu – Der Widersacher Gottes

6. Symposium Strasbourg, Tübingen, Uppsala. 27.-29. Juni 2013 in Tübingen
Hrsg. v. Michael Tilly, Matthias Morgenstern u. Volker Henning Drecoll unter Mitarb. v. Hendrik Stoppel

[The Adversary of God. The Sixth Strasbourg-Tübingen-Uppsala Symposium. Tübingen, 27–29 June 2013.]

139,00 €
including VAT
cloth
ISBN 978-3-16-154236-7
available
Also Available As:
Published in French.
Ce volume réunit des études sur la figure de l'adversaire de Dieu dans la Bible, dans les écrits du judaïsme antique et rabbinique et de l´Eglise primitive et dans textes gnostiques, dans une perspective inspirée essentiellement par l'histoire des concepts et de la théologie.

Der Sammelband enthält Untersuchungen zur Gestalt des Widersachers Gottes in der Bibel, im antiken und rabbinischen Judentum und der Alten Kirche sowie in gnostischen Texten aus exegetisch-philologischer, religionsgeschichtlicher, judaistischer sowie begriffs- und theologiegeschichtlicher Perspektive.
Ce volume en trois langues réunit des études sur la genèse de la figure littéraire de l'adversaire de Dieu, sur sa présentation et son interprétation dans la Bible hébraïque et dans son homologue chrétienne, dans les textes du judaïsme antique et rabbinique et de l'Eglise ancienne et dans des documents gnostiques. Les approches du thème inspirées par l'exégèse et la philologie, l'histoire des religions, la judaïstique, l'histoire des concepts et de la théologie et l'histoire de l'art se côtoient et se complètent. Les contributions, dues à des enseignants-chercheurs des facultés de théologie des universités de Strasbourg, Tübingen et Uppsala traitent de Satan, du Diable, de Beelzeboub, de l'antichrist, du »penchant mauvais« et d'autres forces et démons adversaires de Dieu ainsi que du mal dans l'oeuvre du réalisateur danois Lars von Trier.

Der dreisprachige Sammelband enthält Untersuchungen zur Entstehung der literarischen Gestalt des Widersachers Gottes und zu ihrer Darstellung und Deutung in den jüdischen heiligen Schriften, in der christlichen Bibel, in Texten des antiken und rabbinischen Judentums und der Alten Kirche sowie in gnostischen Texten. Umfassend behandelt werden exegetisch-philologische, religionsgeschichtliche, judaistische sowie begriffs- und theologiegeschichtliche Aspekte des Themas. Die Beiträge von Forscherinnen und Forschern der evangelisch-theologischen Fakultäten der Universitäten Straßburg, Tübingen und Uppsala behandeln die Figur des Satans, des Diabolos, des Beelzebub, des Antichristen, des »bösen Triebs« und anderer gottfeindlicher Kräfte und Dämonen sowie das Böse im filmischen Werk des dänischen Regisseurs Lars von Trier.
Survey of contents
Martin Leuenberger: Widersacher-Konstellationen in der Levante und im AT – Göran Eidevall: The Role of the Enemies of Yhwh in the Book of Isaiah and in the Psalms – Jan Joosten: »Pour mettre fin à l'ennemi et au vindicatif«. La thématique du Psaume 8 – Hermann Lichtenberger: Der Feind Gottes in der frühjüdischen Literatur – Antiochus IV Epiphanes – Christian Grappe: Éclairage sur les récits du baptême de Jésus, de son épreuve au désert et de sa victoire sur Satan à partir surtout de la littérature intertestamentaire – Tord Fornberg: Baal-zevul – The History of a Name – Gudrun Holtz: Die Zeit der Verkündigung des Reiches Gottes und das Wirken des Widersachers im lukanischen Doppelwerk – James A. Kelhoffer: Der Verfolger als Gottes Widersacher in der Apostelgeschichte – Anna-Maria Schwemer: Agrippa I. – Sein Tod als »Gottesfeind« bei Josephus und Lukas – Michael Theobald: Der Widersacher im Johannesevangelium – Madeleine Wieger: »Celui qu'on appelle διάβολος« (Apocalypse 12,9). L'histoire du nom grec de l'Adversaire – Gabriella Gustafsson: »Whoever is not with me is against me«. Accounts of Rituals Securing the Loyalty of Individual Gods in Republican Rome – Matthias Morgenstern: Auf der Suche nach der »anderen Seite« Gottes in der rabbinischen Literatur – Erwägungen zu einigen Stellen im Babylonischen Talmud – Gabriella Aragione: L'ange premier-né et les theomachoi dans l'écrit Aux Grecs de Tatien – Volker Henning Drecoll: Saklas – Mikael Larsson: Whose Enemy? Lars von Trier's Anti-Christ in Dialogue with Biblical Creation and Passion Narratives
Authors/Editors

Michael Tilly Born 1963; studied Protestant Theology in Mainz and Heidelberg; 1993 PhD and 2001 Habilitation at Johannes Gutenberg University Mainz; since 2012 Professor of New Testament at Eberhard Karls University Tübingen.
https://orcid.org/0000-0002-7217-3782

Matthias Morgenstern Geboren 1959; Studium der Ev. Theologie und der Judaistik; 1995 Promotion; 2000 Habilitation; apl. Professor am Seminar für Religionswissenschaft und Judaistik/Institutum Judaicum der Universität Tübingen, Ev.-Theologische Fakultät.
https://orcid.org/0000-0001-7569-2273

Volker Henning Drecoll Geboren 1968; Studium der Ev. Theologie in Münster; 1996 Promotion; 1998 Habilitation; seit 2004 Professor für Kirchengeschichte mit dem Schwerpunkt Alte Kirche in Tübingen; seit 2005 Ephorus des Evangelischen Stifts.
https://orcid.org/0000-0001-7641-4662

Hendrik Stoppel ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft in Heidelberg.
https://orcid.org/0000-0002-7404-1679

Reviews

The following reviews are known:

In: Salesianum — 80 (2018), S. 169–171 (Rafael Vicent)
In: The Polish Journal of Bibl. Research — 17 (2018), S. 167–168 (Zdzislaw J. Kapera)
In: Theologische Revue — 113 (2017), S. 471–472 (Hans Förster)
In: Journal for the Study of the NT — 39.5 (2017), S. 98 (Jutta Leonhardt-Balzer)
In: Theologische Literaturzeitung — 143 (2018), S. 885–888 (Susanne Rudnig-Zelt)
In: Novum Testamentum — 62 (2020), S. 437–441 (Christoph Stenschke)