Sportwetten in Deutschland 978-3-16-151734-1 - Mohr Siebeck
Law

Sportwetten in Deutschland

Hrsg. v. Wolfram Höfling, Johannes Horst u. Martin Nolte

[Sports Betting in Germany.]

2012. VIII, 153 pages.

Sport - Recht - Gesellschaft 3

39,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-151734-1
temporarily not available
Published in German.
The German laws on gambling and betting have for years been characterized by the bigotry of a government which moralizes about this and at the same time makes money on it. The reform ideas intiated by European law regarding an appropriate regulation of the sports betting law, taking into account European law, public law, private law and criminal law were the subject of the papers and the discussions held at the 3rd Sports Law Conference in Cologne, the findings of which are presented in this book.
The German laws on gambling and betting have for years been characterized by the bigotry of a government which moralizes about this and at the same time makes money on it. The reform ideas intiated by European law regarding an appropriate regulation of the sports betting law, taking into account European law, public law, private law and criminal law were the subject of the papers and the discussions held at the 3rd Sports Law Conference in Cologne, the findings of which are presented in this book.
Survey of contents
Wolfram Höfling: Sportwetten in Deutschland. Eine Einführung
I. Sportwetten zwischen Geld, Sucht und Manipulation
Lima de Miranda, Mario Maschke, Ulrich Schmidt: Der Glücksspielstaatsvertrag aus ökonomischer Perspektive – Heino Stöver: Süchtig nach Sportwetten? Über Wetten, Abhängigkeit und Männlichkeitskonstruktionen in der (Glücks-)Spielsucht-Debatte – Detlev Zenglein: Wie erkenne und bekämpfe ich Wettmanipulation?
II. Sportwetten im Fadenkreuz der Rechtsordnung
Jörg Ennuschat, Stephanie Klestil: Sportwetten im Fadenkreuz der Rechtsordnung – Europa- und verfassungsrechtlicher Rahmen – Ronald Reichert: Verwaltungsrechtliche Steuerungsmöglichkeiten – Florian Becker: Abgabenrechtliche Spielräume der Bundesländer bei einer kontrollierten Öffnung des Glücksspielmarktes
III. Rechtspolitische Überlegungen aus der Perspektive des organisierten Sports
Martin Nolte: Die Neuordnung des Glücksspielwesens in Deutschland – insbesondere aus Sicht des organisierten Sports
Authors/Editors

Johannes Horst ist Kanzler der Deutschen Sporthochschule Köln a.D. und Honorarprofessor für Sportrecht an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Wolfram Höfling ist Direktor des Instituts für Staatsrecht sowie Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht, Finanzrecht sowie Gesundheitsrecht an der Universität zu Köln und Leiter der Forschungsstelle für das Recht des Gesundheitswesens.

Martin Nolte ist Professor und Direktor des Instituts für Sportrecht an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Reviews

The following reviews are known:

In: Kommunikation und Recht — 2012, Heft 12, VII (Kevin Marschall)
In: Causa Sport — 2012, 267–268 (Laila Mintas)