Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart - Mohr Siebeck
Schriftenreihen
Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart
Herausgegeben von Oliver Lepsius, Angelika Nußberger, Christoph Schönberger, Christian Waldhoff und Christian Walter
Das Jahrbuch des öffentlichen Rechts (JöR) wurde 1951 gegründet. Es steht in der großen Tradition von Georg Jellinek und Gerhard Leibholz und wurde über dreißig Jahre lang von Peter Häberle herausgegeben. Jährlich werden Verfassungsentwicklungen im europäischen und außereuropäischen Raum durch hochrangige Autorinnen und Autoren dargestellt. Häufig werden neue Verfassungstexte dokumentiert. Eröffnet wird das Jahrbuch durch »Abhandlungen«, in denen sich meist deutsche Autorinnen und Autoren zu aktuellen verfassungsrechtlichen Fragen äußern. In den letzten Jahrzehnten wurden kontinuierlich neue Kategorien geschaffen: »Die Staatsrechtslehre in Selbstdarstellungen«, »Richterbilder«, »Europäische Juristen«, »Internationale Juristen«, »Themenschwerpunkte« und »Debatten«. Dabei kommen in- und ausländische Autorinnen und Autoren zu Wort.
Die Aufsätze des JöR sind ab dem 55. Band (2007) auch online im Einzelabruf verfügbar.

Informationen zur Veröffentlichung im JöR und die Kontaktdaten zur Manuskripteinreichung finden Sie unter Manuskripte und redaktionelle Anfragen
ISSN: 0075-2517 / eISSN: 2569-4103 - Zitiervorschlag: JöR
55 Produkte (51 bis 55)
Hrsg. v. Gerhard Leibholz
1968. IV, 690 Seiten. JöR 17
Leinen 114,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-628462-0

Hrsg. v. Gerhard Leibholz
1967. IV, 647 Seiten. JöR 16
Leinen 114,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-615962-1

Hrsg. v. Gerhard Leibholz
1966. IV, 770 Seiten. JöR 15
Leinen 114,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-615952-2

Hrsg. v. Gerhard Leibholz
1965. IV, 631 Seiten. JöR 14
Leinen 114,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-615942-3

Hrsg. v. Gerhard Leibholz
1958. 400 Seiten. JöR 7
Leinen 79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-615872-3