70 Jahre Grundgesetz - 100 Jahre Weimarer Reichsverfassung

70 Jahre Grundgesetz - 100 Jahre Weimarer Reichsverfassung

Am 24. Mai 1949 trat das Grundgesetz in Kraft und am 14. August 1919 die Weimarer Reichsverfassung.


Aus Anlass dieser beiden Jubiläen haben wir eine Liste neuerer Veröffentlichungen für Sie zusammengestellt, die sich mit dem einen oder anderen Verfassungswerk befassen.

Grundgesetz-Kommentar, Bände 1–3
Hrsg. v. Horst Dreier. Bearb. v. Hartmut Bauer, Gabriele Britz, Frauke Brosius-Gersdorf, Georg Hermes u.a.

 »Der 'Dreier' setzt seit seiner ersten Auflage aus den Jahren 1996 ff. den Goldstandard der Grundgesetz-Kommentierung.«
Heiko Holste in Recht und Politik 2016, 189–190

mehr

 

EMRK/GG
Konkordanzkommentar zum europäischen und deutschen Grundrechtsschutz
Hrsg. v. Oliver Dörr, Rainer Grote u. Thilo Marauhn. Gesamtredaktion: Stephanie Rupprecht u. Judith Thorn

 »Der EMRK/GG-Konkordanzkommentar ist im wahrsten Sinne des Wortes ein gewaltiges, fachlich fundiertes Werk, auf das bei der Bearbeitung menschenrechtlich relevanter Sachverhalte keinesfalls verzichtet werden kann.«
Bertold Huber Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht 2015, 792

Der Konkordanzkommentar (EMRK/GG) ist Bestandteil des Moduls Verfassungsrecht PREMIUM, das bei beck-online.de erhältlich ist.

mehr

 

Europäische Verfassungen 1789–1990
Textsammlung
Hrsg. u. eingel. v. Hinnerk Wißmann

Die Textsammlung wendet sich an Studierende, an Wissenschaftler und an alle Rechtsinteressierten, die auf die maßgeblichen Texte der europäischen Verfassungsgeschichte in verlässlicher und übersichtlicher Form zugreifen wollen.

mehr

 

Hugo Preuß
Gesammelte Schriften

Dritter Band: Das Verfassungswerk von Weimar
Hrsg., eingel. u. erl. v. Detlef Lehnert, Christoph Müller u. Dian Schefold
2015. XIV, 751 Seiten.

mehr

 

Vierter Band: Politik und Verfassung in der Weimarer Republik
Hrsg. u. eingel. v. Detlef Lehnert
2008. XI, 739 Seiten.

mehr

 

Walter Schmitt Glaeser
Der freiheitliche Staat des Grundgesetzes

Grundzüge

»Eine klar geschriebene Streitschrift für Freiheit und Verantwortung […] Ein elegant und präzise geschriebenes, meinungsstarkes, unbedingt lesenswertes und somit sehr empfehlenswertes Buch über den Zustand des Staates, des Staatsrechts und der deutschen Gesellschaft zu Beginn des 21. Jahrhunderts.«
Klaus Schönenbroicher Die Öffentliche Verwaltung 2013, 776

mehr

 

Monika Polzin
Verfassungsidentität
Ein normatives Konzept des Grundgesetzes?

Das Konzept der Verfassungsidentität wurde insbesondere in den letzten Jahren vom Bundesverfassungsgericht (weiter-)entwickelt. Verfassungsidentität ist dabei primär die abstrakte und absolute Grenze für die Weiterentwicklung der europäischen Integration. Aber stellt sie tatsächlich ein normatives Konzept des Grundgesetzes dar?

mehr

 

Konstantin Chatziathanasiou
Verfassungsstabilität
Eine von Artikel 146 Grundgesetz ausgehende juristische und (experimental-)ökonomische Untersuchung

Wann ist eine Verfassung stabil? Artikel 146 Grundgesetz verweist auf Bedingungen jenseits des rein Rechtlichen. Politische Ökonomie und quantitative Verfassungsvergleichung legen Antworten nahe. Konstantin Chatziathanasiou geht einen Schritt weiter: er untersucht die Akzeptanzbedingungen einer sozialen Ordnung in einem Experiment.

mehr

 

Grundgesetz und Europa
Liber Amicorum für Herbert Landau zum Ausscheiden aus dem Bundesverfassungsgericht
Hrsg. v. Volker Bouffier, Hans-Detlef Horn, Roman Poseck, Henning Radtke u. Christoph Safferling

Mit dieser Aufsatzsammlung würdigen Kollegen Herbert Landau und sein vielfältiges Wirken als Bundesrichter, Staatssekretär und Richter des Bundesverfassungsgerichts. Sie behandeln straf- und strafprozessrechtliche sowie verfassungsrechtliche Themen bis hin zum Völker- und Europarecht mit Bezug zum Grundgesetz und der Tätigkeit des Bundesverfassungsgerichts als Hüter der Verfassung.

mehr

 

Grundgesetz
Textausgabe mit sämtlichen Änderungen und weitere Texte zum deutschen und europäischen Verfassungsrecht
Hrsg. u. eingel. v. Horst Dreier u. Fabian Wittreck

Die Ausgabe enthält alle Texte, die für die Vermittlung des Öffentlichen Rechts in den Anfangssemestern unerlässlich sind. Die Besonderheit der Textedition besteht darin, dass sie in Anmerkungen zu jedem Artikel des Grundgesetzes alle bisherigen Verfassungsänderungen transparent macht und auch die Ursprungsfassungen mittlerweile aufgehobener Bestimmungen nachweist. Die Neuauflage bringt den Band auf den aktuellen Stand vom Sommer 2019.

mehr


Sebastian Unger
Das Verfassungsprinzip der Demokratie
Normstruktur und Norminhalt des grundgesetzlichen Demokratieprinzips

Sebastian Unger untersucht, ob das grundgesetzliche Demokratieprinzip als Rechtsregel Festsetzungen enthält oder ob es als Rechtsprinzip auf Spezifizierung, Abwägung und Optimierung angelegt ist. Er entfaltet die normativen Koordinaten des grundgesetzlichen Systems demokratischer Legitimation und verhandelt dabei zugleich das Verhältnis von verfassungsrechtlicher Normativität und Faktizität in Umbruchzeiten.

mehr

 

Thilo Rensmann
Wertordnung und Verfassung
Das Grundgesetz im Kontext grenzüberschreitender Konstitutionalisierung

Thilo Rensmann schlüsselt den Zusammenhang zwischen dem Grundrechtsverständnis des Bundesverfassungsgerichts und dem menschenrechtlichen Wertsystem der internationalen Gemeinschaft auf. Die Grundthese der Untersuchung lautet, daß das Verständnis der Verfassung und der Grundrechte als 'Wertordnung' seine rationale Begründung aus dem Zusammenhang mit den auf völkerrechtlicher Ebene normierten Menschenrechten findet.

mehr