"Ein Integrationsmotor unter Legitimationsdruck"

"Ein Integrationsmotor unter Legitimationsdruck"

Lars Klenk in der F.A.Z. v. 21. Mai 2020 über die zunehmende Kritik am Europäischen Gerichtshof


Der Mohr Siebeck-Autor Lars Klenk setzt sich in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 21. Mai 2020 nicht nur mit der jüngsten Kritik am EuGH-Urteil zu den EZB-Anleihekäufen auseinander, sondern beschreibt die Rolle des EuGH als politischem Akteur bei der Europäischen Integration.

Im vergangenen Jahr veröffentlichte Lars Klenk seine Doktorarbeit bei Mohr Siebeck, die sich mit der Rechtsprechung des EuGH im Hinblick auf das Spannungsverhältnis zwischen Grundfreiheiten und Wirtschaftsfreiheit befasst.

Jochen Zenthöfer bezeichnete Lars Klenks Arbeit in der F.A.Z vom 4. Mai 2020 als "brillante Arbeit."

Lars Klenk
Die Grenzen der Grundfreiheiten

2019. XX, 476 Seiten.
Studien zum europäischen und deutschen Öffentlichen Recht 28
89,00 €
fadengeheftete Broschur

mehr