"Erkundung einer Welt im Umbruch"

"Erkundung einer Welt im Umbruch"

Rezension von Max Webers "Reisebriefen" in der FAZ


Unter dem Titel "Besichtigung kapitalistischer Kulturblüten" bespricht Bernd Stiegler in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 30. Januar 2020 (Nr. 25, S. 10) Max Webers "Reisebriefe 1877-1914".

Stiegler beschreibt darin etwa den amerikareisenden Weber als "aufgeschlossenen und begierigen Beobachter einer fremden und doch nahen Kultur mit fast ethnographischem Blick", der die Situation der Indianer ebenso wie die Arbeit in den Chicagoer Schlachthöfen beschreibe und es träten mitunter auch Sterotype und Widersprüchlichkeiten zutage. Gerade letzteres mache auch den Reiz der Reisebriefe aus und "ihre Lektüre zu einer Erkundung einer Welt im Umbruch."

Max Weber
Reisebriefe

1877–1914. Ausgewählte Briefe I
Herausgegeben von Rita Aldenhoff-Hübinger und Edith Hanke. Mit einem Einleitungsessay von Hinnerk Bruhns
2019. XIX, 241 Seiten.
ISBN 978-3-16-156491-8
Festeinband 29,00 €

mehr