Rudolf-Bultmann-Preis für Hermeneutik 2020

Rudolf-Bultmann-Preis für Hermeneutik 2020

an Dr. Friederike Portenhauser verliehen


Für ihre Dissertation mit dem Titel „Personale Identität in der Theologie des Paulus“ wurde die Mohr Siebeck-Autorin Friederike Portenhauser der diesjährige Rudolf-Bultmann-Preis für Hermeneutik verliehen.

Seit 2018 lobt das Rudolf-Bultmann-Institut in Marburg zusammen mit der Rudolf-Bultmann-Gesellschaft und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck diesen Preis aus, um mit ihm herausragende Dissertationen und Habilitationsschriften im Bereich der theologischen, philosophischen und kulturwissenschaftlichen Hermeneutik auszuzeichnen.

Friederike Portenhauser
Personale Identität in der Theologie des Paulus
2020. XIX, 704 Seiten.
Hermeneutische Untersuchungen zur Theologie 79
Leinen 129,00 €

mehr