Humankapital in Deutschland 978-3-16-150063-3 - Mohr Siebeck
Wirtschaftswissenschaft

Humankapital in Deutschland

Wachstum, Struktur und Nutzung der Erwerbseinkommenskapazität von 1984 bis 2006
Von Martin Werding, Robert Jäckle, Christian Holzner, Marc Piopiunik u. Ludger Wößmann

2009. XV, 230 Seiten.
44,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-150063-3
lieferbar
Humankapital als Inbegriff der zum Erwerb von Arbeitseinkommen verwertbaren Fähigkeiten der Bevölkerung ist eine zentrale Triebfeder der wirtschaftlichen Entwicklung eines Landes. Die Autoren nutzen ein neuartiges Messkonzept zur detaillierten empirischen Untersuchung von Entwicklung, Struktur und effektiver Nutzung des Humankapitals in Deutschland und leiten daraus wirtschaftspolitische Schlußforderungen ab.
Humankapital als Inbegriff der zum Erwerb von Arbeitseinkommen verwertbaren Fähigkeiten der Bevölkerung ist eine zentrale Determinante der wirtschaftlichen Entwicklung eines Landes. Eine detaillierte empirische Untersuchung zu Bestand und Nutzung des Humankapitals in Deutschland liegt bislang allerdings nicht vor. Angelehnt an ein Messkonzept, das von ifo-Forschungsprofessor Robert Haveman (University of Wisconsin-Madison) für die USA entwickelt wurde, und gestützt auf deutsche Mikrodaten stellen die Autoren umfassende Berechnungen zur langfristigen Entwicklung des Humankapitals, einschließlich seiner Strukturen nach Geschlecht, Alter und Bildung der Erwerbspersonen sowie seiner effektiven Auslastung durch Erwerbstätigkeit an. Ergänzend schätzen sie auch die Haushaltsproduktivität Nicht-Erwerbstätiger ab. Die Resultate werden mit denen für die USA verglichen und wirtschaftspolitische Schlussfolgerungen gezogen.
Personen

Christian Holzner ist Senior researcher im Bereich 'Sozialpolitik und Arbeitsmärkte' des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung an der Universität München.

Robert Jäckle ist Projektleiter 'Arbeitsmarkt' bei der TNS Infratest Sozialforschung GmbH in München.

Marc Piopiunik ist Junior researcher im Bereich 'Humankapital und Innovation' des ifo Institus für Wirtschaftsforschung an der Universität München.

Martin Werding ist o. Professor für Sozialpolitik und Sozialökonomie an der Ruhr-Universität Bochum.

Ludger Wößmann ist o. Professor für Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und leitet den Bereich 'Humankapital und Innovation' des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Staat und Wirtschaft in Hessen — 2010, 92
In: Jahrbücher f.Nationalök.u.Statistik/Journal of Economics and Statistics — 230 (2010), S. 369–371 (Friedhelm Pfeiffer)