Actio, action, Anspruch und Recht – Zum Verhältnis des Rechts zu seiner Durchsetzung - 10.1628/002268816X14715067067175 - Mohr Siebeck
Law

Sebastian A.E. Martens

Actio, action, Anspruch und Recht – Zum Verhältnis des Rechts zu seiner Durchsetzung

Section: Essays
JuristenZeitung (JZ)

Volume 71 () / Issue 21, pp. 1021-1029 (9)

10,80 € including VAT
article PDF
Das Recht stellt in den modernen westlichen Industriestaaten das vielleicht wichtigste soziale Ordnungssystem dar. Und auch in der übrigen Welt berufen sich immer mehr Menschen auf ihre Menschenrechte, um so ihre Interessen durchzusetzen. Freilich gibt es keinen natürlichen, dem Menschen vorgegebenen Rechtsbegriff, sondern das Recht ist eine kulturelle Schöpfung und als solche abhängig von den jeweilig vorliegenden Umständen. Dies zeigt sich insbesondere bei der Art und Weise seiner Durchsetzung.
Authors/Editors

Sebastian A.E. Martens Geboren 1980; Studium der Rechtswissenschaften in Konstanz und Oxford; 2007 Promotion an der Universität Regensburg; 2006–08 Referendariat am OLG Hamburg; 2012 Habilitation; seit 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg; Lehrstuhlvertretungen in Passau und Osnabrück; derzeit Vertreter des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Römisches Recht an der Universität Passau.