Back to issue
Cover of: Bürgerliches Recht. Zivilprozessrecht

Bürgerliches Recht. Zivilprozessrecht

Section: Rulings
Volume 68 (2013) / Issue 23, pp. 1166-1168 (3)
Published 09.07.2018
DOI 10.1628/002268813X13849555236414
including VAT
  • article PDF
  • available
  • 10.1628/002268813X13849555236414
Due to a system change, access problems and other issues may occur. We are working with urgency on a solution. We apologise for any inconvenience.
Summary
Der BGH lehnt für in Adhäsionsverfahren gegen Beschuldigte ergangene Entscheidungen Rechtskraft gegenüber deren Haftpflichtversicherer sowie Bindungswirkung für Folgeprozesse ab. Max Foerster (JZ 2013, 1143, in diesem Heft) stimmt der Entscheidung nur für die zugrundeliegende (Ausnahme-)Konstellation der Direktklage gegen den Versicherer des Beschuldigten zu, legt die versicherungsrechtliche Bindungswirkung stattgebender Entscheidungen in Adhäsionsverfahren in weiteren Konstellationen dar und geht auf vom BGH offengelassene Fragen zur Reichweite solcher Entscheidungen ein.