Das Grundrecht des Kindes auf staatliche Gewährleistung elterlicher Pflege und Erziehung – jüngere Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts - 10.1628/002268814X14111250281814 - Mohr Siebeck
Law

Gabriele Britz

Das Grundrecht des Kindes auf staatliche Gewährleistung elterlicher Pflege und Erziehung – jüngere Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts

Section: Essays
JuristenZeitung (JZ)

Volume 69 () / Issue 22, pp. 1069-1074 (6)

7,20 € including VAT
article PDF
In seiner jüngeren Rechtsprechung zu verfassungsrechtlichen Fragen des Familienrechts hat das BVerfG in unterschiedlichen Konstellationen eine eigenständige Grundrechtsposition der Kinder in Gestalt des sogenannten Grundrechts des Kindes auf Gewährleistung elterlicher Pflege und Erziehung hervorgehoben, an dem es einerseits gesetzliche Regelungen über die Zuweisung des Elternstatus und andererseits behördliche und gerichtliche Maßnahmen in Fällen eingeschränkten Pflege- und Erziehungsvermögens der Eltern gemessen hat. Der Beitrag systematisiert Grundrechtsdogmatik und Anwendungsfälle dieser Fortentwicklung der Rechtsprechung.

Alice Süß: Die Eigenverantwortung gesetzlich Krankenversicherter unter besonderer Berücksichtigung der Risiken wunscherfüllender Medizin. Eine verfassungs- und sozialrechtliche Untersuchung
Authors/Editors

Gabriele Britz ist Professorin für Öffentliches Recht und Europarecht an der Justus-Liebig-Universität Gießen und Richterin des Bundesverfassungsgerichts.

Reviews to

The review deals with:

Alice Süß: Die Eigenverantwortung gesetzlich Krankenversicherter unter besonderer Berücksichtigung der Risiken wunscherfüllender Medizin. Eine verfassungs- und sozialrechtliche Untersuchung