Das (nicht mehr ganz) neue Institut des Behandlungsabbruchs - 10.1628/002268816X14610782067681 - Mohr Siebeck
Law

Volker Haas

Das (nicht mehr ganz) neue Institut des Behandlungsabbruchs

Section: Essays
JuristenZeitung (JZ)

Volume 71 () / Issue 14, pp. 714-723 (10)

12,00 € including VAT
article PDF
Ziel des nachfolgenden Beitrags ist es nicht, den bisherigen Besprechungen des BGH-Urteils vom 15.6.2010 (JZ 2011, 532) zur Sterbehilfe durch Behandlungsabbruch eine weitere hinzuzufügen. Es soll vielmehr am Beispiel des vom BGH entschiedenen Falls die Lösung eines allgemeinen dogmatischen Problems vorgestellt werden, das Anlass gibt, die Grundlagen zu überdenken, mit denen die herrschende Meinung strafrechtliche Verantwortlichkeit begründet. Letztlich sind es diese Grundlagen, auf die die inneren Brüche des Urteils zurückzuführen sind.
Authors/Editors

Volker Haas Geboren 1963; Studium der Philosophie in Saarbrücken und der Rechtswissenschaften in Tübingen; 2001 Promotion; 2006 Habilitation; wissenschaftlicher Rat an der Universität Tübingen.