Der Universitätscampus als »Safe Space«: Verlangt die Rechtsordnung die Gewährleistung einer Wohlfühlatmosphäre? - 10.1628/jz-2018-0108 - Mohr Siebeck
Law

Judith Froese

Der Universitätscampus als »Safe Space«: Verlangt die Rechtsordnung die Gewährleistung einer Wohlfühlatmosphäre?

Section: Essays
JuristenZeitung (JZ)

Volume 73 () / Issue 10, pp. 480-489 (10)

12,00 € including VAT
article PDF
An Universitäten im anglo-amerikanischen Raum werden seit einigen Jahren Forderungen nach der Gewährleistung von sogenannten safe spaces erhoben. Das Phänomen des Reklamierens einer Sphäre, in der man vor unliebsamen Konfrontationen geschützt ist, scheint Ausdruck einer gesamtgesellschaftlichen Entwicklung zu sein und stellt auch die Universitäten hierzulande zunehmend vor Heraus-forderungen. Der Beitrag analysiert Facetten des Phänomens aus verfassungsrechtlicher Perspektive und fragt, ob ein solches Recht auf Gewährleistung einer »Wohlfühlatmosphäre« begründet werden kann – oder ob die entsprechenden Forderungen nicht vielmehr dem liberalen Konzept des Grundgesetzes zuwiderlaufen.
Authors/Editors

Judith Froese No current data available.