Die »erbbauzinsfreie« Ersitzung des Erbbaurechts Neue Fragen zu den Ersitzungswirkungen nach dem Urteil des BGH v. 22. 1. 2016- V ZR 27/14 - 10.1628/002268816X14761767500968 - Mohr Siebeck
Law

Frederick Rieländer

Die »erbbauzinsfreie« Ersitzung des Erbbaurechts Neue Fragen zu den Ersitzungswirkungen nach dem Urteil des BGH v. 22. 1. 2016- V ZR 27/14

Section: Essays
JuristenZeitung (JZ)

Volume 71 () / Issue 23, pp. 1150-1158 (9)

10,80 € including VAT
article PDF
Mit Urteil vom 22. 1. 2016 (JZ 2016, 1173, in diesem Heft) hat der BGH zu kontroversen Aspekten des Ersitzungsrechts Stellung bezogen und vor allem die Kondiktionsfestigkeit der Ersitzung unterstrichen. Im Einzelnen wirft die Tabularersitzung allerdings einige noch vertieft zu analysierende, nicht abschließend geklärte Rechtsfragen auf. Auch die Verfassungsmäßigkeit der Ersitzung ist keineswegs über jeden Zweifel erhaben, wie die hier zu erörternde »erbbauzinsfreie« Ersitzung des Erbbaurechts sichtbar macht.
Authors/Editors

Frederick Rieländer No current data available.