Fehlanreize in der Anlageberatung durch interne Vertriebsvorgaben - 10.1628/002268815X14213127654895 - Mohr Siebeck
Law

Katharina Uffmann

Fehlanreize in der Anlageberatung durch interne Vertriebsvorgaben

Section: Essays
JuristenZeitung (JZ)

Volume 70 () / Issue 6, pp. 282-292 (11)

13,20 € including VAT
article PDF
Die Anlageberatung wird in Deutschland ganz überwiegend in Form eines zuwendungsgestützten Geschäftsmodells erbracht. Unternehmensintern bedingt dies eine Vertriebssteuerung mittels Vertriebsvorgaben gegenüber den Anlageberatern, die nicht selten Anreize setzt, dem Anlegerinteresse zuwider zu handeln. Der Beitrag untersucht, in welcher Weise sich solche negativen externen Effekte aufsichtsrechtlich, aber auch zivilrechtlich unterbinden lassen.
Authors/Editors

Katharina Uffmann Geboren 1979; Studium der Rechtswissenschaften mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung in Bayreuth; Referendariat; wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeits-, Steuer- und Sozialrecht der Universität Bayreuth; 2009 Promotion; 2014 Habilitation; derzeit Inhaberin des WIFU-Stiftungslehrstuhls für Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht und Recht der Familienunternehmen an der Universität Witten/Herdecke.