Genossenschaften in der digitalen Plattformökonomie - 10.1628/zge-2020-0002 - Mohr Siebeck
Law

Michael Denga

Genossenschaften in der digitalen Plattformökonomie

Selbstverantwortung als Mittel europäischer Plattformregulierung?

Volume 12 () / Issue 1, pp. 1-41 (41)
Published 25.05.2020

28,70 € including VAT
article PDF
In diesem Beitrag soll ein alternatives Regulierungskonzept für digitale Handelsplattformen entwickelt werden. Dafür werden zunächst Funktionen und Strukturen digitaler Handelsplattformen aufgezeigt. Aus der umfassenden Analyse ihrer Plattform-Governance folgt, dass die Anatomie einer »AGB-Organisation« und vor allem die Eigentumsverhältnisse entscheidend zu berücksichtigen sind. Die sich anschließende regulierungstheoretische Betrachtung ergibt, dass ein systemgerechtes Regulierungskonzept Innovation und Selbstverantwortung fördern muss. Verbote sind ultima ratio. Genossenschaften sollten hingegen als Mittel zur Selbsthilfe und Selbstverantwortung der Marktakteure verstanden und eingesetzt werden. Ihnen ist der Plattformgedanke immanent. Ihre Eignung als strategisches Regulierungselement der digitalen Wirtschaft wird hinsichtlich rechtlicher, sozialer wie ökonomischer Kriterien nachgewiesen. Schließlich werden einige Handlungsmöglichkeiten zu ihrer Förderung skizziert.
Authors/Editors

Michael Denga No current data available.