Back to issue
Cover of: Nürnberg und die Zukunft des Völkerstrafrechts
Christoph Safferling

Nürnberg und die Zukunft des Völkerstrafrechts

[Nürnberg und die Zukunft des Völkerstrafrechts Die Bedeutung des Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozesses 70 Jahre nach seinem Beginn]
Section: Essays
Volume 70 (2015) / Issue 22, pp. 1061-1068 (8)
Published 09.07.2018
DOI 10.1628/002268815X14430869303269
  • article PDF
  • available
  • 10.1628/002268815X14430869303269
Due to a system change, access problems and other issues may occur. We are working with urgency on a solution. We apologise for any inconvenience.
Summary
Im Prozess des Erinnerns an die Geschichte Europas und in dem gleichzeitigen Bemühen, die Verbrechen der Vergangenheit nicht zu wiederholen, stellt der Nürnberger Prozess, der vor 70 Jahren, am 20. 11. 1945, begann, einen Wendepunkt in der Menschheitsgeschichte dar. Heute droht »das Versprechen von Nürnberg« trotz der Einrichtung des Internationalen Strafgerichtshofs im politischen Geplänkel nationaler Interessen unterzugehen. Straflosigkeit für Menschheitsverbrechen bleibt aber auch 70 Jahre nach Nürnberg inakzeptabel.