Law

Gerhard Dannecker, Anne Franziska Streng

Rechtliche Möglichkeiten und Grenzen einer an den Erfolgsaussichten der Transplantation orientierten Organallokation

Section: Essays
JuristenZeitung (JZ)

Volume 67 () / Issue 9, pp. 444-452 (9)

10,80 € including VAT
article PDF
Im juristischen Schrifttum setzt sich zunehmend die Auffassung durch, dass eine verfassungskonforme Allokation knapper Spenderorgane maßgeblich an der medizinischen Dringlichkeit zu orientieren sei und die Erfolgsaussichten der Transplantation jenseits einer Minimalnutzenschwelle außer Betracht zu bleiben hätten. Hingegen fordern Transplantationsmediziner, den Erfolgsaussichten der Transplantation bei der Organverteilung insbesondere von Spenderlebern einen größeren Stellenwert als bisher einzuräumen. Unter Einbeziehung der Entscheidung des BVerfG zur Abschussermächtigung im Luftsicherheitsgesetz und den hieraus abzuleitenden Vorgaben für die Abwägung Leben gegen Leben untersucht der Beitrag, inwieweit die Verfassung einer weiter gehenden Berücksichtigung der Erfolgsaussichten der Transplantation entgegensteht und welche Spielräume danach verbleiben.
Authors/Editors

Gerhard Dannecker No current data available.

Anne Franziska Streng No current data available.