Ungleichbehandlung unter der Geltung des Gleichheitssatzes - 10.1628/002268811796449049 - Mohr Siebeck
Law

Johann Braun

Ungleichbehandlung unter der Geltung des Gleichheitssatzes

Section: Essays
JuristenZeitung (JZ)

Volume 66 () / Issue 14, pp. 703-708 (6)

7,20 € including VAT
article PDF
Der Gleichheitssatz verlangt die Gleichbehandlung all dessen, was Menschenantlitz trägt. Aber die Menschen sind verschieden, und die Gesellschaft braucht diese Verschiedenheit und muß sie daher auch ermöglichen. Aus diesem Grund muß der Gleichheitssatz Widersprüchliches leisten: Er muß Gleichbehandlung fordern und Ungleichbehandlung rechtfertigen. Der Beitrag befaßt sich mit der Frage, wie dies zugeht.
Authors/Editors

Johann Braun Geboren 1946; 1983–88 ord. Professor für Bürgerliches Recht, Zivilprozeßrecht, Rechtsphilosophie und Neuere Rechtsgeschichte an der Universität Trier, danach bis 2011 ord. Professor für Zivilprozeßrecht, Bürgerliches Recht und Rechtsphilosophie an der Universität Passau; seitdem im Ruhestand.