Zwischen Staatstheorie und Friedensethik. Zur Inkongruenz zweier Perspektiven auf eine Grundsatzproblem des Wehrpflichtgesetzes von 1956 - 10.1628/004426916X14665801137493 - Mohr Siebeck
Law

Hendrik Meyer-Magister, Tobias Schieder

Zwischen Staatstheorie und Friedensethik. Zur Inkongruenz zweier Perspektiven auf eine Grundsatzproblem des Wehrpflichtgesetzes von 1956

Volume 61 () / Issue 2, pp. 162-190 (29)

20,30 € including VAT
article PDF
Authors/Editors

Hendrik Meyer-Magister Geboren 1982; 2003–12 Studium der Theologie und Geschichte in Berlin und Stellenbosch, Südafrika; 2013–16 wissenschaftlicher Mitarbeiter der DFG-Forschergruppe 1765; 2016–19 Vikar der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern; 2017 Promotion zum Dr. theol. an der Ludwig-Maximilians Universität München; seit 2019 Akademischer Rat (a.Z.) an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Tobias Schieder Geboren 1986; Studium der Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin; 2012 Erste Juristische Prüfung; Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für öffentliches Recht, insbes. Kirchen- und Staatskirchenrecht an der Universität Göttingen; seit 2016 Rechtsreferendar am OLG Nürnberg; 2018 Promotion.