Bultmann Handbuch 978-3-16-151687-0 - Mohr Siebeck
Theology

Bultmann Handbuch

Hrsg. v. Christof Landmesser

[Guide to Bultmann.]

2017. XI, 546 pages.

Handbücher Theologie

49,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-151687-0
available
Published in German.
This volume is a guide to Rudolf Bultmann's life, work and legacy. Each contribution paints a multi-layered and accentuated portrait of his theological thinking in the context of the 20th century's theological and historical developments.
Rudolf Bultmann (1884–1976) was instrumental in shaping the 20th century exegetical, theological and church discourses with his hermeneutics. As one of form criticism's founders and a representative of dialectical theology, he took a critical stance towards liberal theological views in the 1920s and made the hermeneutic question on the conditions for comprehending biblical texts the focus of his scholarly work. This volume is a guide to Rudolf Bultmann's life, work and legacy. Each contribution paints a multi-layered and accentuated portrait of his theological thinking in the context of the 20th century's theological and historical developments. As well as providing an excellent first introduction to understanding Bultmann, the volume is also a reference work for experts and authorities on Bultmann.
Survey of contents
A. Orientierung
I. Johannes Beck: Bultmanns Werke: Einzelausgaben, Aufsatzbände, Editionen
II. Johannes Beck: Bultmannforschung: Hilfsmittel, Institutionen und gegenwärtige Forschung

B. Person
I. Konrad Hammann: Biographisches Umfeld und Vita

II. Traditionen
Christine Axt-Piscalar:
Augustin, Luther und das Luthertum – Claudia Welz: Kierkegaard – Johannes Beck: Schleiermacher, Dilthey – Christina Kuß: Historisch-kritische Tradition – Christoph Herbst: Religionsgeschichtliche Schule und »Liberale Theologie«

III. Beziehungen
Alexander Heit: Bultmann und Martin Rade – Ernst Baasland: Bultmann und Hermann Gunkel – Alexander Heit: Bultmann und Friedrich Gogarten – Alexander Heit: Bultmann, Karl Barth und die Dialektische Theologie – Andreas Großmann: Bultmann und Martin Heidegger – Andreas Großmann: Bultmann und Karl Jaspers – Wolfram Kinzig: Bultmann und Hans von Soden – Arnulf von Scheliha: Bultmann und Emanuel Hirsch – Andreas Großmann: Bultmann und Rudolf Otto – Andreas Großmann: Bultmann und Marburger Kollegen – Christina Kuß: Bultmann und Heinrich Schlier – Konrad Hammann: Bultmann und Hans Jonas – Friederike Portenhauser: Bultmann und Ernst Käsemann – Albrecht Beutel: Bultmann und Gerhard Ebeling – Oliver Pilnei: Bultmann und Ernst Fuchs – Werner Zager: Bultmann, Günther Bornkamm, Herbert Braun, Hans Conzelmann, Walter Schmithals – Andreas Großmann: Bultmann, Hans-Georg Gadamer, Gerhard Krüger, Karl Löwith, Wilhelm Anz

IV. Politisch-gesellschaftliche Beziehungen
Hans-Peter Großhans: Bultmann und die Kirche – Christian Polke: Bultmann und die Politik – Konrad Hammann: Bultmann und das Judentum – Thomas Dörken-Kucharz: Bultmann und die Kultur

C. Werk I. Gattungen
Christina Kuß:
Monographien und Kommentare – Johannes Beck: Vorträge und Aufsätze – Matthias Dreher: Rezensionen und Forschungsberichte – Martin Bauspieß: Lexikonartikel – Eberhard Hauschildt: Predigten – Christina Kuß/Friederike Portenhauser: Briefe

II. Strukturen
Elisabeth Gräb-Schmidt:
Sünde und Rechtfertigung – Hans Weder: Glauben und Verstehen – Christof Landmesser: Selbstverständnis und Weltverständnis – Karin Scheiber: Freiheit und Gehorsam, Freiheit und Bindung

III. Themen
Andreas Lindemann:
Religionsgeschichtliches Umfeld des Neuen Testaments (Hellenismus, Judentum, Urchristentum) – Enno Edzard Popkes: Gnosis – Paul-Gerhard Klumbies: Die synoptische Überlieferung – Michael Theobald: Jesus – Christof Landmesser: Paulus – Michael Labahn: Johannes/Johanneische Theologie – Christof Landmesser: Theologie des Neuen Testaments – Manfred Oeming: Bultmann und das Alte Testament – Birgit Weyel: Religion – Martin Bauspieß: Geschichte – Folkart Wittekind: Eschatologie – Christof Landmesser: Anthropologie – Christoph Seibert: Glaube – Elisabeth Gräb-Schmidt: Ethik – Martin Wendte: Der Begriff der Offenbarung – Ulrich H. J. Körtner: Wort-Gottes-Theologie – Ulrich H. J. Körtner: Enzyklopädische Theologie – Christof Landmesser: Hermeneutik und existentiale Interpretation – Paul-Gerhard Klumbies: Mythos und Entmythologisierung – Martin Bauspieß: Frühkirchliche Entwicklungen – Hartmut Rosenau: Theologie und Philosophie

D. Wirkung und Rezeption
I. Andreas Lindemann: Bultmannschule

II. Stephan Schaede: Entmythologisierungsdebatte

III. Michael Theobald: Bultmannrezeption in der Jesusforschung

IV. Andreas Lindemann: Bultmannrezeption in der Paulusforschung

V. Udo Schnelle: Bultmannrezeption in der Johannesforschung

VI. Enno Edzard Popkes/Hartmut Rosenau: Bultmannrezeption in der Systematischen Theologie und in der neueren religionsgeschichtlichen Debatte

VII. Stephan Grätzel: Bultmannrezeption in der Philosophie

VIII. Francis Watson: Bultmannrezeption im englischsprachigen Raum

IX. Ernst Baasland: Bultmannrezeption in Skandinavien
Authors/Editors

Christof Landmesser Geboren 1959; 1998 Promotion und 2000 Habilitation an der Eberhard Karls Universität Tübingen; 2003–06 Professor für Neues Testament an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz; seit WS 2006/07 Professor für Neues Testament an der Eberhard Karls Universität in Tübingen; seit 2008 Vorsitzender der Rudolf-Bultmann-Gesellschaft e.V.

Reviews

The following reviews are known:

In: Zwinglius Redivivus — https://zwingliusredivivus.wordpress.com/2017/12/26/bultmann-handbuch/ (Jim West)
In: Zeitschr.f.Katholische Theologie — 140 (2018), S. 70–73 (Paul Schroffner)
In: Theologische Literaturzeitung — 143 (2018), S. 244–246 (Ulrich Luz)
In: Informationsmittel f. Bibliotheken — http://informationsmittel-fuer-bibliotheken.de/showfile.php?id=8894 (3/2018) (Anna Niemeck)
In: FAZ – Redaktion NSB — 3. Februar 2018, S. 10 (Friedrich Wilhelm Graf)
In: Oekumenische Rundschau — 67 (2018), S. 438–440 (Achim Hofmann)
In: Theological Studies — 79 (2018), S. 186–188 (Christopher Adair-Toteff)