Das Leben 978-3-16-149978-4 - Mohr Siebeck
Theology

Das Leben

Historisch-systematische Studien zur Geschichte eines Begriffs. Band 2
Hrsg. v. Stephan Schaede, Gerald Hartung u. Tom Kleffmann

[Life. Volume 2. Historical-Systematic Studies of the History of a Concept.]

2012. XXIII, 586 pages.

Religion und Aufklärung 22

109,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-149978-4
available
Published in German.
In its first section, the second of four volumes of interdisciplinary studies of 'life' deals with the proof and the enhancement of the concept of life in works ranging from Kierkegaard and Darwin to Freud. The second section explores turning points and disruptions.
In its first section, the second of four volumes of interdisciplinary studies of 'life' deals with the proof and the enhancement of the concept of life in works ranging from Kierkegaard and Darwin to Freud. The second section explores turning points and disruptions. The authors begin by outlining the term 'life' in medicine, technology and art. This is followed by a detailed observation of various forms of reflecting on the purpose of life, primarily in philosophy. The volume concludes with a theological stock-taking in the form of a theology of life, which points out the different ways in which the subject of life is dealt with in European cultural history and why the discourse on life has its own history of conflicts. Those discussions which are relevant for the Christian traditions, either directly or latently, are of particular interest.
Survey of contents
I. Bewährungen und Steigerungen
Olaf Breidbach: Leben und Lebensbegriff um 1900 – Matthias Herrgen: Das Lebenskonzept bei Darwin und im Darwinismus – Peter Walkenhorst: Die Biologisierung der Nation. Nationalismus und Leben im wilhelminischen Kaiserreich – Arne Grøn: Ein Leben zu führen − Kierkegaard und der Begriff des Lebens – Stephan Schaede: Steigerung des Lebens – Nietzsche – Volkhard Krech: »Geld oder Leben« oder »Geld zum Leben« – Anmerkungen zu zwei Rezeptionsvarianten der Philosophie des Geldes – Brigitte Boothe: Trieb, Wunsch und Beziehung. Psychoanalyse als Wissenschaft vom Leben – Georg Pfleiderer: Der Lebensbegriff in Religionsphilosophie und Theologie nach dem Ersten Weltkrieg

II. Wendungen und Brüche – Konstruktionen und Reflexionsformen
A. Konstruktionen
Reiner Anselm: Euthanasie und ihre Vorgeschichte – Klaus von Beyme: Bildende Kunst – Heike Delitz: Konzepte des 'Lebens' in der Architektur der Moderne – Inge Baxmann: Tanz

B. Reflexionsformen
Gerald Hartung: Lebensphilosophie – Friedemann Voigt: Psychologie, Kultur und Politik. Der Lebensbegriff in der Geschichtsphilosophie Oswald Spenglers – Gerald Hartung: Lebensbegriff im Umfeld der philosophischen Biologie (Plessner/Driesch) – Christian Möckel: Phänomenologie (Husserl und Umfeld) – Philipp Stoellger: Symbolphilosophie (Cassirer und Umfeld) – Matthias Wunsch: Existenzphilosophie (Heidegger, Jaspers) – Andreas Hunziker: Ludwig Wittgenstein. Hermeneutik menschlicher Lebensformen – Heike Delitz: 'Leben' in der Soziologie. Hans Freyer und Arnold Gehlen – Burkhard Liebsch: Leib und Leben. Im Blick der Phänomenologie (M. Merleau-Ponty) und der Epistemologie (G. Canguilhem) – Tom Kleffmann: Theologie des Lebens
Authors/Editors

Gerald Hartung ist Professor für Philosophie an der Bergischen Universität Wuppertal.

Tom Kleffmann Geboren 1960; Studium der Philosophie, Geschichte und Theologie in Göttingen und Tübingen; 1993 Promotion; 1998 Ordination; 2001 Habilitation (Göttingen); seit 2006 Professor für Systematische Theologie in Kassel.

Stephan Schaede Geboren 1963; 2004–10 Theologischer Referent und ab 2006 Leiter des Arbeitsbereiches Religion, Recht und Kultur der FEST; seit April 2010 Direktor der Evangelischen Akademie Loccum.

Reviews

The following reviews are known:

In: PV-Aktuell — 2012, Nr. 3, S. 9 (Karl-F. Wiggermann)
In: Verkündigung u. Forschung — 61 (2016), S. 127–134 (Klaas Huizing)