Theology

Philipp David

Der Tod Gottes als Lebensgefühl der Moderne

Geschichte, Deutung und Kritik eines Krisenphänomens

[The Death of God as Modernity's Attitude towards Life. History, Interpretation, and Critique of a Phenomenon of Crisis.]

2023. XIII, 860 pages.

Dogmatik in der Moderne 50

149,00 €
including VAT
eBook PDF
ISBN 978-3-16-162062-1
available
Also Available As:
Published in German.
Tracing the motif of the death of God throughout the intellectual histories of theology, philosophy and literature, Philipp David investigates the limitations and potentials for theology following Nietzsche's declaration of the »greatest recent event«, which has become synonymous with attitudes towards life in a modernity perpetually in crisis.
Tracing the motif of the death of God throughout the intellectual histories of theology, philosophy and literature, Philipp David investigates the limitations and potentials for theology following Nietzsche's declaration of the »greatest recent event«, which has become synonymous with attitudes towards life in a modernity perpetually in crisis.
Survey of contents
Einleitungsteil: Fragestellung und Zeitsituation
1 Einleitung: Der Tod Gottes als Lebensgefühl der Moderne?

Hauptteil A: Der Tod Gottes als sprachlicher Ausdruck von Sinnkrisen
Teil I: Herkunft und Variationen des Motivs Tod Gottes
2 Mythen sterbender und auferstehender Götter: Der Tod Gottes als Motiv in der Religionsgeschichte
3 Das Gefühl der Gottverlorenheit als Vorahnung des Todes Gottes (Bewusstseinsdiagnostische Deutungsvarianten)
4 Das Erlebnis des Todes Gottes als Ausdruck eines Erfahrungswandels (Literarische Deutungsvarianten)

Teil II: Den Tod Gottes denken (Philosophische Deutungsvarianten)
5 Der Tod Gottes als Deutungskategorie für die europäische Moderne und als philosophische Denkfigur

Teil III: Den Tod Gottes denken (Theologische Deutungsvarianten)
6 Der Tod Gottes als Denkfigur in der US-amerikanischen Theologie
7 Der Tod Gottes als Denkfigur in der deutschsprachigen Theologie

Hauptteil B: Systematische Perspektiven und kritische Revisionen
8 Dem Lebensgefühl der Moderne neue Reflexionsräume anbieten
9 Der Tod Gottes als metaphorisches Ereignis: Ein Deutungsversuch
10 Anfänglich leben: Kritische Revision des Schöpfungsgedankens
11 Halt in Haltungen: Ethische Perspektiven

Schlussteil
12 Zusammenfassung und typologische Systematisierung der Tod-Gottes-Idee
Authors/Editors

Philipp David Geboren 1973; Studium der Ev. Theologie in Heidelberg, Berlin und Kiel; Promotion und Habilitation in Kiel; akademische Lehrtätigkeit in Kiel, Hamburg, Zürich und Bielefeld; Inhaber der Professur für Systematische Theologie/Ethik an der Justus-Liebig-Universität Gießen / Goethe-Universität Frankfurt am Main.
https://orcid.org/0009-0006-1519-8373

Reviews

We have not yet received any reviews of this work.