Die Entdeckung der inneren Welt 978-3-16-156820-6 - Mohr Siebeck
Theology

Die Entdeckung der inneren Welt

Religion und Psychologie in theologischer Perspektive
Herausgegeben von Annette Haußmann, Niklas Schleicher und Peter Schüz

[The Discovery of the Inner World. Religion and Psychology in Theological Perspective.]

2021. Approx. 400 pages.
forthcoming in November

Praktische Theologie in Geschichte und Gegenwart

approx. 90,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-156820-6
forthcoming
Also Available As:
Published in German.
This volume collects articles that open up an interdisciplinary approach to the tense relationship between theology and psychology and their problem areas in the psychology of religion within the framework of the metaphor of the »inner world« of the human being.
The historical foundations of the discovery of our »inner world« in the history of religion and the humanities extend from antiquity to the present. This volume traces the relevance of the increasingly tense relationship between theology and psychology, especially in the modern era, by means of historical and contemporary issues and, above all, focuses on the potentials of their interdisciplinary reconnection: in recourse to the discourse on emotions of the recent past, the contributions explore new lines of connection between the mostly highly specialised theological, psychological and anthropological research perspectives on the »inner world« of religion.
Survey of contents
Gerd Theissen: Geleitwort − Annette Haussmann/Peter Schüz: Zur Einführung: Die Entdeckung der inneren Welt

I. Grundlagen
Susanne Heine: Nichts ungeheurer als der Mensch (Sophokles). Menschenbilder hinter der Psychologie und theologische Rezeptionen − Jacob A. Van Belzen: Die Dialektik des Salto mortale. Anmerkungen zu Schwierigkeiten, Möglichkeiten und Notwendigkeiten im Dialog zwischen Theologie und Psychologie aus der Sicht der Religionspsychologie − Roderich Barth: Dogmatik mit Gefühl? Überlegungen zur Re-Psychologisierung der theologischen Hermeneutik

II. Historische Zugänge
Matthias Hopf: Ein Gefühl der Heiligkeit? Einige Beobachtungen zu »religiösen Gefühlen« im Heiligkeitsgesetz − Jan J. Hofmann: Die Kultivierung der inneren Welt. Zum religionspsychologischen Interesse in der Aufklärungstheologie − Jörg Noller: Subjektivität als Freiheit. Theologische und philosophische Verhältnisse der Innerlichkeit − Claudia Kühner-Grassmann: Dichterische Seelenkunde. Martin Doernes theologische Dostojewskij-Interpretation als eine Suche nach dem wirklichen Menschen − Stephanie Gripentrog-Schedel: Psychiatrische Klassifikationen als Ort der Aushandlung von Religion im 19. und frühen 20. Jahrhundert

III. Gegenwärtige Perspektiven
Martin Fritz: Frömmigkeitsgeschichte als Innerlichkeitsgeschichte? Der Beitrag der »History of Emotions« zum Projekt einer »Theologie der Gefühle« − Bernhard Lauxmann: »Wir müssen den Blick auf Spiritualität/Religiosität neu justieren!« Das Singularsierungstheorem als Herausforderung der interdisziplinären Religionsforschung − Niklas Schleicher: Das innere Chaos und seine Folgen in der Welt. Eine Skizze zur Stellung von Emotionen in der theologischen Ethik − Caroline Teschmer / Christoph Wiesinger: Angst und Liebe als Grundspannung der Entwicklung religiösen Bewusstseins − Annette Haussmann: Mensch ärgre dich (nicht)? Facetten von Wut und Religion − Birthe Fritz: Vernetzung statt Nebeneinander? Relevanz des Erwerbs psychologischen und theologischen Basiswissens im Studium
Authors/Editors

Annette Haußmann Geboren 1983; Dr. theol.; Dipl. Psych.; Juniorprofessorin für Praktische Theologie mit dem Schwerpunkt Seelsorgetheorie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und Psychologische Psychotherapeutin für Kognitive Verhaltenstherapie.
https://orcid.org/0000-0003-1506-6822

Niklas Schleicher Geboren 1988; Dipl. Theol.; Vikar der Ev. Landeskirche in Württemberg und Doktorand am Lehrstuhl für Systematische Theologie und Ethik an der Ev.-Theol. Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Peter Schüz Geboren 1983; Dr. theol.; Akademischer Rat am Lehrstuhl für Dogmatik, Religionsphilosophie und Ökumene an der Ev.-Theol. Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München.
https://orcid.org/0000-0002-4811-6614

Reviews

We have not yet received any reviews of this work.