Theology

Konrad Otto

Die Mose-Exodus-Tradition in den Korintherbriefen

Schriftrezeption und -verarbeitung 'zwischen den Welten'

[The Moses-Exodus Tradition in the Corinthian Correspondence. Scriptural Reception and Processing 'Between the Worlds'.]

approx. 95,00 €
including VAT
hardcover
ISBN 978-3-16-160065-4
forthcoming
Also Available As:
Published in German.
References to biblical traditions are an essential part of the Corinthian correspondence. By taking two extensive references to the Exodus tradition of Moses, Konrad Otto examines the extent to which scriptural references serve to mediate between Paul's intellectual world and that of his addressees.
References to biblical traditions are an essential part of the Corinthian correspondence. By taking two extensive references to the Exodus tradition of Moses, Konrad Otto examines the extent to which scriptural references serve to mediate between Paul's intellectual world and that of his addressees.
Survey of contents
1 Einleitung
1.1 Zur Rezeption und Verarbeitung der Schrift
1.2 Zur Frage nach Bildung und Bildungsprozessen
1.3 Zur Mose-Exodus-Tradition
1.4 Zu 1 Kor 10 und 2 Kor 3

2 Zur Orientierung: Anlage und Vorgehen
2.1 Zur Anlage der Arbeit und ihrem intertextuellen Programm (»Erkundung« und »Skalierung«)
2.2 Zur thematisch-strukturellen Analyse (gedankliche »Kartierung« A)
2.3 Zur rhetorisch-argumentationslogischen Analyse (gedankliche »Kartierung« B)

3 Rezeption und Verarbeitung der Mose-Exodus-Tradition in 1 Kor (9,24–27)10,1–22
3.1 1 Kor 10,1–22 im Zusammenhang des Götzenopferfleischdiskurses 1 Kor 8,1–11,1
3.2 Die intertextuelle Erkundung: Desintegrationssignale und Möglichkeiten der Digression
3.3 Gedankliche Kartierung: Thematisch-strukturelle Analyse
3.4 Gedankliche Kartierung: Rhetorisch-argumentationslogische Analyse
3.5 Die intertextuelle Skalierung: Möglichkeiten intertextueller Digression und Reintegration

4 Rezeption und Verarbeitung der Mose-Exodus-Tradition in 2 Kor 2,14–4,6
4.1 Zusammenhang und Textabgrenzung
4.2 Die intertextuelle Erkundung: Desintegrationssignale und Möglichkeiten der Digression
4.3 Gedankliche Kartierung: Thematisch-strukturelle Analyse
4.4 Gedankliche Kartierung: Rhetorisch-argumentationslogische Analyse
4.5 Die intertextuelle Skalierung: Möglichkeiten intertextueller Digression und Reintegration

5 Auswertung
5.1 Bezüge auf die Mose-Exodus-Tradition und ihre Bestimmung
5.2 Die kommunikative Funktion der Schriftbezüge
5.3 (Schrift-)Bildung des Paulus
5.4 (Schrift-)Bildung der Adressaten
5.5 Schriftauslegung als Bildungsvorgang
Authors/Editors

Konrad Otto Geboren 1989; 2009–16 Studium der Ev. Theologie in Hamburg, Jerusalem und Göttingen; 2016–19 wiss. Mitarbeiter an der Universität Göttingen (SFB 1136 – Bildung und Religion); 2016–20 Promotionsstudiengang Theologie in Göttingen; 2019–22 Vikar der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland in Krummesse; seit 2022 Pastor der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland in Brunstorf.
https://orcid.org/0000-0002-5451-9508

Reviews

We have not yet received any reviews of this work.