Die Person im Internationalen Privatrecht 978-3-16-156693-6 - Mohr Siebeck
Law

Die Person im Internationalen Privatrecht

Liber Amicorum Erik Jayme
Hrsg. v. Martin Gebauer, Heinz-Peter Mansel u. Götz Schulze

[The Individual in Private International Law. Liber Amicorum Erik Jayme.]

2019. X, 235 pages.
84,00 €
including VAT
cloth
ISBN 978-3-16-156693-6
available
Also Available As:
Published in German.
The increased consideration of individual privacy found in the conflict of laws reaches into the areas of marital, family, and inheritance law and is coupled with the topical issue of protecting the individual in a globalised world characterised by the exchange of information. In view of these two factors, the contributions in this volume address comparative and historical foundations of private international law, methodological questions of the European conflict of laws, and conflicts of interest in cross-border constellations.
The increased consideration of individual privacy found in the conflict of laws reaches into the areas of marital, family, and inheritance law and is coupled with the topical issue of protecting the individual in a globalised world characterised by the exchange of information. In view of these two factors, the contributions in this volume address comparative and historical foundations of private international law, methodological questions of the European conflict of laws, and conflicts of interest in cross-border constellations.
Survey of contents
I. Wandlungen des Personalstatuts und neue Autonomiekonzepte
Christian Kohler: Anmerkungen zur Parteiautonomie im internationalen Familien- und Erbrecht – Heinz-Peter Mansel: Methoden des internationalen Privatrechts – Personalstatut: Verweisung und Anerkennung – Yannick Diehl: Diskussionsbericht

II. Methoden des Internationalen Privatrechts und Schutz der Person
Marc-Philippe Weller: Die Datumtheorie. Die »personne plurielle« der Postmoderne als Herausforderung des binären IPR – Tobias Schmiegel: Diskussionsbericht

III. Historische und vergleichende Perspektiven
Martin Gebauer: Der Fremde im Internationalen Privatrecht des neunzehnten Jahrhunderts - Carl Friedrich Nordmeier: Zur lusitanischen Rechtsfamilie – Malte Ising: Diskussionsbericht

IV. Der Ausgleich individueller und überindividueller Interessen im Internationalen Privatrecht
Matthias Weller: Das »Freie Geleit« für internationale Kunstleihgaben – Gerte Reichelt: Theophil von Hansen und kulturelle Identität. Zugleich ein Beitrag zu den Wurzeln des IPR im 19. Jahrhundert – Götz Schulze: Individuelle und überindividuelle Interessen im IPR – Henry Stieglmeier: Diskussionsbericht
Authors/Editors

Martin Gebauer ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und Richter am Oberlandesgericht Stuttgart.

Heinz-Peter Mansel ist Direktor des Instituts für internationales und ausländisches Privatrecht der Universität zu Köln.

Götz Schulze ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Europäisches Privatrecht, Internationales Privat- und Verfahrensrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Potsdam und Richter am Oberlandesgericht Brandenburg.

Reviews

The following reviews are known:

In: Armenopoulos — 2019, 796–797 (Apostolos Anthimos)