Die Theologie Eberhard Jüngels 978-3-16-159832-6 - Mohr Siebeck
Theology

Die Theologie Eberhard Jüngels

Kontexte, Themen, Perspektiven
Herausgegeben von Dirk Evers und Malte Dominik Krüger

[Eberhard Jüngel's Theology. Contexts, Themes, Perspectives.]

2020. X, 324 pages.
69,00 €
including VAT
eBook PDF
ISBN 978-3-16-159832-6
available
Also Available As:
Published in German.
This anthology explores the theology of the Tübingen systematic theologian Eberhard Jüngel (*1934). It deals with historical and comparative contexts of theology, critically analyzes its central topics and discusses perspectives for a constructive dialogue with Jüngel's ideas and concerns.
This anthology explores the theology of the Tübingen systematic theologian Eberhard Jüngel (*1934). It deals with historical and comparative contexts of theology, critically analyzes its central topics and discusses perspectives for a constructive dialogue with Jüngel's ideas and concerns.
Survey of contents
I. Teil: Kontexte
Helmut Hoping: Zur Thomasrezeption – Albrecht Beutel: »Lehrer der Wahrheit«. Zur Luther-Rezeption – Michael Moxter: Das Bild Schleiermachers – Joachim Weinhardt: Eberhard Jüngel und die liberale Theologie – Michael Murrmann-Kahl: Eberhard Jüngel als Erbe Karl Barths? – Christine Axt-Piscalar: Gott – um seiner selbst willen interessant. Eberhard Jüngels Stellung in der deutschsprachigen evangelischen Dogmatik nach 1945 – Stefan Dienstbeck: Theologen von Rang. Zur Kontroverse zwischen Eberhard Jüngel und Wolfhart Pannenberg – Christiane Tietz: Eberhard Jüngel als Vertreter der hermeneutischen Theologie – Martin Jockel/Anna Niemeck: Zur Biographie

II. Teil: Themen
Michael Schulz: Metaphysikkritik und Neuzeitdeutung. Substanz oder Subjekt? – Jörg Dierken: Zum Gottesgedanken – Christoph Kock: Ein Komparativ als Ausweg aus der Sackgasse. Das Plädoyer für eine »natürlichere Theologie« – Philip Rolnick: Zur Analogienlehre – Laura-Christin Krannich: »Erfahrung mit der Erfahrung«. Gottes Wort als Ereignis neuer Wirklichkeit – Malte Dominik Krüger: Gott ist die Liebe. Eine kreuzestheologische Trinitätslehre – Dirk Evers: »Heilig öffentlich Geheimniß« – Anne Käfer: Schöpfungslehre – Lukas Bormann: Die Gottesherrschaft als Gleichnis – Christof Landmesser: Der geschichtliche Ort des historischen Jesus. Eine ausführliche Anmerkung im Anschluss an Seite drei in Eberhard Jüngels Buch Paulus und JesusPhilipp David: Tod des lebendigen Gottes? Zur christologischen Heimholung des Todes Gottes – Petr Gallus: Die Sünde als Tat und Macht. Zwei diagnostische Bilder – Folkart Wittekind: Zur Lehre vom Bösen – Christiane Schubert: Mere passive!? Zur Rechtfertigungslehre – R. David Nelson: Theologie der Sakramente – Werner G. Jeanrond: Solus Christus. Ein Beitrag zur christlichen Eschatologie – André Munzinger: Frieden durch Wahrheit. Ein Beitrag zu einer theologischen Theorie des Friedens – Georg Pfleiderer: »Wertlose Wahrheit«? Zur Ethik – Tom Kleffmann: Theologie und Philosophie

III. Teil: Perspektiven
Martin Hein: Impulse für kirchenleitendes Handeln – Johanna Rahner: Zwischen Sakralität und Sakramentalität. Warum die Katholische Ekklesiologie der bleibenden ökumenischen Herausforderung bedarf – Gregor Etzelmüller: Die Rezeption in der angelsächsischen Theologie – Tobias Specker SJ: Metapher und Ereignis. Eberhard Jüngel im Gespräch mit einem islamischen Theologen – Frank Fuchs: Die Stellung in der neueren Metapherntheorie und Linguistik – Markus Kneer: Eberhard Jüngel, Jean-Luc Marion und die neuen Wendungen des Verhältnisses von Philosophie und Theologie
Authors/Editors

Dirk Evers Geboren 1962; Studium der Ev. Theologie; 1999 Promotion; 2005 Habilitation, 2005–10 Forschungs- und Studieninspektor am FORUM SCIENTIARUM der Universität Tübingen; seit 2010 Professor für Systematische Theologie/Dogmatik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
https://orcid.org/0000-0001-8354-5740

Malte Dominik Krüger Geboren 1974; Studium der Ev. Theologie und Philosophie; 2007 Promotion; 2014 Habilitation; seit 2016 Professor für Systematische Theologie und Religionsphilosophie und Direktor des Rudolf-Bultmann-Instituts für Hermeneutik in Marburg.

Reviews

The following reviews are known:

In: Concilium — 3 (2021), S. 185